Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hellseher-Prozess - Angeklagte erscheinen nicht

Im Betrugsprozess um angebliche Hellseherei mit einem Millionenschaden sind die beiden Angeklagten zum zweiten Prozesstermin am Mittwoch unentschuldigt nicht erschienen. Das Verfahren sei ausgesetzt worden, teilte ein Gerichtssprecher auf Nachfrage mit. Das Gericht prüfe nun, inwieweit die Voraussetzungen für einen Haftbefehl gegeben sind. Vermutungen, dass sich das angeklagte Paar in die Türkei abgesetzt haben könnte, ließ das Gericht unkommentiert. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.
Prozess gegen angeblichen Hellseher und Ehefrau in München
Rechtsanwalt Ömer Sahinci redet mit seinen Mandanten, einem wegen Erpressung angeklagten angeblichen Hellseher. © Matthias Balk/dpa

Angeklagt sind ein 47-jähriger Mann und seine 39-jährige Ehefrau. Sie sollen eine Frau im Laufe mehrerer Jahre um mehr als eine Million Euro betrogen haben, indem sie ihren Aberglauben ausgenutzt und sich als Hellseher ausgegeben haben. Laut Staatsanwaltschaft spielte der 47-Jährige seinem mutmaßlichen Opfer vor, ein Medium zu sein, das Segen bringen und Schande von ihr und ihrer Familie fernhalten kann. Seine Frau ist wegen Beihilfe angeklagt.

Der Prozess vor dem Landgericht München II hatte am Dienstag begonnen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Anton Gavel
Sport news
«Auf meine Kappe»: Meistertrainer Gavel verlässt Ulm
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten