Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Genossenschaft will Pfand für Weinflaschen im Supermarkt

Wein aus der Pfandflasche? Eine Genossenschaft aus Baden-Württemberg will eine entsprechende 0,75-Liter-Flasche in der Breite etablieren. Dazu braucht es den Lebensmitteleinzelhandel.
Wein in Pfandflaschen
Eine 0,75-Liter-Mehrweg-Weinflasche der Winzergenossenschaft Heuchelberger Weingärtner wird an einer Abfüllanlage gehalten. © Bernd Weißbrod/dpa

Gut ein Jahr nach Vorstellung einer neuen 0,75-Liter-Pfandflasche für Wein will eine Genossenschaft aus Möglingen (Kreis Ludwigsburg) mit einem dazu passenden Kasten nun auch in die Supermärkte vordringen. Gespräche mit dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) hätten gezeigt, dass diese beim Mehrwegsystem für Weinflaschen mitmachen würden, wenn es einen passenden Kasten gebe, sagte der Vorstand der Wein-Mehrweg eG, Werner Bender. Er sei zuversichtlich, damit relativ zeitnah im LEH zu landen. Die Initiative will den Mehrwegkasten mit Platz für sechs Flaschen auf der am Sonntag beginnenden Fachmesse «Pro Wein» in Düsseldorf vorstellen.

Insgesamt falle die Bilanz zu den Flaschen, für die ein Pfand von 25 Cent je Stück fällig wird, nach gut einem Jahr absolut positiv aus, sagte Bender. Mittlerweile gebe es rund 40 Weine in den Mehrwegflaschen, die nicht nur aus Württemberg kämen, sondern etwa auch aus Spanien oder Italien.

350.000 Mehrwegflaschen im Umlauf

Aktuell seien etwa 350.000 Mehrwegflaschen im Umlauf. Die breite Masse soll nun mit dem LEH erreicht werden. Der Kasten sei technisch so gestaltet worden, dass zahlreiche gängige andere Flaschen nicht in diesen passten, so Bender. Das erleichtere den Angestellten die Sortierung.

Ziel sei es bis August, etwa ein Jahr nachdem die ersten Weine darin erhältlich waren, eine Million Pfandflaschen im Verkehr zu haben. Der LEH solle entsprechend Schwung in das Vorhaben bringen. Er sei optimistisch, dieses Ziel zu erreichen, sagte Bender.

Auch bei der räumlichen Verbreitung seien die Erwartungen bislang erfüllt worden. Es sei klar, dass solch ein Mehrwegsystem nicht sofort national ausgerollt werden könne, sagte Bender. Neben inhabergeführten Wein- und Getränkemärkten führten auch erste filialisierte Getränkefachgroßhändler und Naturkostläden die Mehrwegflaschen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bacon-Gemälde
Kultur
Gestohlenes Bacon-Gemälde nach neun Jahren gefunden
Feuer und Flamme Staffel 9: Das erwartet Dich in den neuen Folgen
Tv & kino
Feuer und Flamme Staffel 9: Das erwartet Dich in den neuen Folgen
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Galaxy Buds verbinden sich nicht? Das kannst Du jetzt tun
Das beste netz deutschlands
Galaxy Buds verbinden sich nicht? Das kannst Du jetzt tun
Pixel 8a vs. Galaxy A35 5G: Das unterscheidet die Mittelklasse-Handys
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. Galaxy A35 5G: Das unterscheidet die Mittelklasse-Handys
Xabi Alonso
Fußball news
Selbstkritischer Alonso: «Werden viel lernen. Vor allem ich»
Lippenherpes
Gesundheit
Gele, Cremes, Patches: Wie gut helfen sie bei Herpes?