Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

HRW: Israel hungert Bevölkerung im Gazastreifen aus

Human Rights Watch wirft Israels Regierung Kriegsverbrechen vor. So blockiere die israelische Armee etwa absichtlich die Lieferung von Wasser, Nahrung und Treibstoff und verhindert humanitäre Hilfen.
Nahostkonflikt
Kinder warten in Rafah auf die Ausgabe von Lebensmitteln. © Fatima Shbair/AP/dpa

Israels Regierung nutzt nach Darstellung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) das Aushungern von Zivilisten als Mittel der Kriegsführung. Dies stelle ein Kriegsverbrechen dar, teilte die Organisation mit.

Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums warf HRW vor parteiisch zu sein und zum Massaker der Hamas am 7. Oktober, das Auslöser des Gaza-Kriegs war, geschwiegen zu haben. Er nannte die Organisation «antisemitisch und antiisraelisch».

HRW: Israel ist als Besatzungsmacht verantwortlich

Laut HRW blockiert die israelische Armee absichtlich die Lieferung von Wasser, Nahrung und Treibstoff und verhindert humanitäre Hilfen. Human Rights Watch bezog sich auf Befragungen vertriebener Palästinensern im Gazastreifen. Sie hätten große Schwierigkeiten, ihre Grundbedürfnisse zu sichern. Israel sei als Besatzungsmacht verantwortlich für die Versorgung.

Unter anderem der israelische Verteidigungsminister Joav Galant habe öffentlich das Ziel genannt, Zivilisten im Gazastreifen Nahrung, Wasser und Treibstoff zu entziehen, heißt es im Bericht von HRW weiter. Regierungschef Benjamin Netanjahu habe humanitäre Hilfe von der Freilassung der von der Hamas verschleppten Geiseln abhängig gemacht.

Israels Regierung und Augenzeugen im Gazastreifen werfen der Hamas vor, Hilfslieferungen zu stehlen. Laut Anwohnern nutzen sie dafür auch Waffengewalt. Vor dem Krieg fuhren rund 500 Lastwagen mit humanitären Gütern pro Tag in das von Israel abgeriegelte Gebiet, derzeit ist es nur ein Bruchteil.

Nach Hamas-Massaker Küstengebiet komplett abgeriegelt

Nach dem Massaker der Hamas hatte Israel das Küstengebiet komplett abgeriegelt. Zwei Wochen kamen keine Hilfsgüter in das Gebiet. Israel warf der Hamas vor, sie habe große Vorräte an Treibstoff und Lebensmittel im Gazastreifen, wolle der Zivilbevölkerung aber nichts abgeben. Israel fürchtet bei der Lieferung von Hilfen Waffenschmuggel an die Hamas und besteht darauf, die Transporte vorab zu kontrollieren.

Die Blockade des Gazastreifens seit 16 Jahren ist nach Darstellung von HRW eine kollektive Bestrafung der Zivilbevölkerung und ein Kriegsverbrechen.

Die Hamas hatte 2007 gewaltsam die alleinige Macht in dem Küstenstreifen an sich gerissen. Israel verschärfte daraufhin eine Blockade des Küstengebiets. Diese wird von Ägypten, das die Hilfsorganisation nicht erwähnt, mitgetragen. Beide Länder begründen die Abriegelung mit Sicherheitsinteressen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
«The Fall Guy»
Tv & kino
«The Fall Guy» feiert Europapremiere: Ryan Gosling in Berlin
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Tv & kino
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Julian Nagelsmann
Fußball news
Erst EM, dann WM: Nagelsmann mit «Entscheidung des Herzens»
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden