Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Vier Tipps für eine kindersichere Wohnung

Spielen und ein wenig toben: Das sollten kleine Kinder zu Hause am besten ohne Gefahr können. So vermeiden Eltern Verletzungsfallen in der Wohnung.
Ein Kind spielt an einem Schrankverschluss
Kinder sind neugierig. Medikamente oder Putzmittel gehören daher unter Verschluss. © Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Die Matratze wird zum Trampolin, der Inhalt der Schubladen zur Schatzkiste und das Regal - oh Schreck - zum Kletterturm? Kinder nutzen Möbel nicht immer so, wie Erwachsene sich das vorstellen. Das kann beim Spielen und Toben gefährlich werden. Damit nichts passiert, sollten Eltern ihre Wohnung möglichst kindersicher einrichten. Die Gütegemeinschaft Möbel (DGM) gibt Tipps dafür:

1. Hohe Schränke und Regale immer sichern. «Wer aus Bequemlichkeit oder Unwissenheit die mitgelieferte Wandbefestigung von Möbeln vernachlässigt, handelt grob fahrlässig und riskiert ein Umstürzen von Schränken und Regalen», warnt Jochen Winning, Geschäftsführer der DGM, «beispielsweise wenn ein Kind daran hochzuklettern versucht».

2. Überprüfen Sie die Wohnung auf spitze Griffe, Ecken und Kanten. Denn die sind der DGM zufolge in Haushalten mit kleinen Kindern tabu – insbesondere wenn sie sich auf deren Kopfhöhe befinden. Entschärfen Sie spitze Ecken vorsorglich mit Schutzkappen. Generell sind in Haushalten mit Kindern Möbel mit abgerundeten Kanten die beste Wahl - vor allem im Kinderzimmer. 

3. Bewegliche oder schwere Teile, an denen sich Kinder klemmen und quetschen könnten, wie zum Beispiel bewegliche Tischplatten, Schaukelstühle oder Truhen sollte man ebenfalls sichern. Bei Türen und Schubladen kann man Winning zufolge auf sogenannte Soft-Close-Mechanismen achten.

4. Klar, Medikamente, Putzmittel und Elektrogeräte wie Schneidemaschinen und Mixer sollten Eltern immer unter Verschluss halten. Und auch scharfe, spitze und kleine Gegenstände, die verschluckt werden könnten, bewahren Sie am besten außerhalb der Reichweite Ihres Nachwuchses auf. Wichtig allerdings: Lassen Sie die Schlüssel nicht an den abschließbaren Möbelstücken stecken. Die Kinder können sonst nicht nur herausbekommen, wie sich das Schloss öffnen lässt, sondern sich auch an den herausstehenden Schlüsseln verletzen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Will Smith
People news
Will Smith: Von der Raupe zum Schmetterling
Will Smith - Europapremiere «Bad Boys: Ride or Die»
Tv & kino
«Bad Boys: Ride or Die»: Will Smith in Berlin
König Charles
People news
Berühmter Baum gefällt: König Charles bekommt Ableger
Das Mobile Game «Little Impacts» vom Umweltbundesamt
Das beste netz deutschlands
«Little Impacts»: Spielerisch Nachhaltigkeit erleben
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Ein Mann tippt auf einem Google Pixel 6
Das beste netz deutschlands
Googles «Mein Gerät finden»: So funktioniert der Service
Dominik Koepfer
Sport news
Koepfer verliert gegen Medwedew bei French Open
Grill Control - Smarte Gasgrillsteuerung
Familie
Grillen wird weiblicher: Trends rund um Rost und Brenner