Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

iOS 17: Wegbegleitung mit der Nachrichten-App – so funktioniert das Check-in

Apple integriert in iOS 17 „Wegbegleitung”, eine neue Sicherheitsfunktion. Die Nachrichten-App iMessage teilt ausgewählten Kontakten mit, wenn Du einen bestimmten Ort erreicht hast – oder wenn Du noch nicht dort angekommen bist. Im Folgenden erklären wir Dir, wie das Check-in-Feature unter iOS 17 funktioniert.
iOS 17: Wegbegleitung mit der Nachrichten-App – so funktioniert das Check-in
iOS 17: Wegbegleitung mit der Nachrichten-App – so funktioniert das Check-in © Apple

Das Feature erklärt: Was ist Wegbegleitung in iOS 17?

Apple wertet seine Nachrichten-App iMessage unter iOS 17 mit diversen neuen Funktionen auf. Unter anderem kannst Du in Chats mit Wischgesten antworten. Außerdem lassen sich Voicemails transkribieren. Für erhöhte Sicherheit soll hingegen das iOS-17-Feature „Wegbegleitung” sorgen.

Auf Englisch heißt es „Check-in” – und funktioniert so: iMessage teilt ausgewählten Kontakten automatisch mit, dass Du daheim angekommen bist – oder eben noch nicht.

iOS 17: Was ist neu? Diese Features bringt das Update mit

Nützlich ist die Wegbegleitung zum Beispiel für Kinder und Jugendliche, aber nicht nur. Du kannst sie schließlich auch verwenden, wenn sich jemand Sorgen macht und wissen möchte, ob Du spätabends wohlbehalten zu Hause angekommen bist.

»Das iPhone 15 Pro Max im Vodafone-Shop«

Falls Du etwa einen Unfall hast oder Ähnliches, können andere Dir dank des neuen Features zudem schneller helfen und Dich finden. Apple vereint dazu mehrere Funktionen: die Überwachung Deiner Position, interaktive Erinnerungen und Nachrichten an Kontakte.

Welche Freund:innen oder Familienmitglieder die Benachrichtigungen erhalten, kannst Du selbst festlegen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen ebenfalls die Nachrichten-App iMessage nutzen, also ein iPhone besitzen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Wegbegleitung in iOS 17: Diese Infos kannst Du teilen lassen

Wenn Du „Wegbegleitung” unter iOS 17 aktivierst, überwacht das iPhone Deine zurückgelegte Strecke und prognostiziert eine ungefähre Ankunftszeit. Du kannst auch selbst festlegen, welche Benachrichtigungen ausgewählte Kontakte erhalten sollen. Folgendes ist möglich:

• Familie und Freund:innen bekommen Updates zu Deinem genauen Standort.

• Sie können den Ladestand Deines Akkus sowie den Mobilfunkstatus erfahren, also die Signalstärke.

• Wahlweise kannst Du Deine gesamte zurückgelegte Strecke teilen sowie die letzte Position, an der Du iPhone (oder Apple Watch) entsperrt hast.

• In jedem Fall erhalten die ausgewählten Kontakte eine Nachricht, sobald Du am Zielort angekommen bist.

Wenn Du Deinem Ziel nicht näherkommst, weil Du etwa noch etwas einkaufst oder jemanden getroffen hast, bekommst Du eine Erinnerung per Push-Nachricht.

»Das iPhone 15 im Vodafone-Shop«

Du kannst dann etwas Zeit zu Deiner berechneten Ankunftszeit hinzufügen. Auch wenn Du von der Route abweichst, bemerkt dies das iPhone und sendet Dir eine Nachricht. Reagierst Du nicht innerhalb von 15 Minuten darauf, erhalten Deine Kontakte die ausgewählten Informationen.

„Wegbegleitung” in iOS 17 kannst Du auf Wunsch während einer laufenden Session jederzeit beenden. Laut Apple sind die gesendeten Daten durchgehend verschlüsselt, sodass weder der Anbieter noch Außenstehende sie lesen können.

Wegbegleitung: So aktivierst und verwendest Du das Feature

Das Sicherheitsfeature „Wegbegleitung” kannst Du ab iOS 17 direkt in iMessage aktivieren:

    • Wähle den Kontakt aus, der Benachrichtigungen zu Deinem Standort erhalten soll.

    • Tippe links neben dem Eingabefeld auf das Pluszeichen.

    • Gehe auf „Mehr” und wähle die Funktion „Wegbegleitung” aus. Bei der ersten Verwendung erklärt Dir iMessage, was das genau ist. Tippe jeweils auf „Fortfahren”.

    • Dann legst Du fest, welche Daten weitergegeben werden sollen. Du hast die Wahl zwischen „Beschränkt” und „Vollständig”. Im zweiten Fall werden zusätzlich der Ort des letzten Entsperrens und die ganze Wegstrecke geteilt. Bist Du nicht sicher, kannst Du Dir Beispiele anzeigen lassen.

    • Tippe am Ende auf „Anfrage für die Wegbegleitung senden”. Dein Kontakt erhält nun eine Nachricht und muss bestätigen, dass er die Benachrichtigungen bekommen möchte.

Tipp: Möchtest Du später anpassen, ob „beschränkte” oder „vollständige” Daten geteilt werden sollen? Das erledigst Du in der „Einstellungen”-App. Gehe zu „Nachrichten” und suche den Bereich „Wegbegleitung”. Tippst Du auf das Feld neben „Daten”, kannst Du Deine Einstellungen ändern.

Dieser Artikel iOS 17: Wegbegleitung mit der Nachrichten-App – so funktioniert das Check-in kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Bayreuth: 2025 neue «Meistersinger» und Thielemann-Comeback
John Mayall ist tot
Musik news
«Godfather of British Blues»: John Mayall ist tot
John Mayall ist tot
Musik news
Bluesmusiker John Mayall mit 90 Jahren gestorben
PayPal auf dem Smartphone
Das beste netz deutschlands
PayPal kündigt verbesserte Sicherheitsoptionen an
OPPO Find X8: Alle Gerüchte zum neuen Flaggschiff
Handy ratgeber & tests
OPPO Find X8: Alle Gerüchte zum neuen Flaggschiff
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Paris 2024 - PK im Deutschen Haus
Sport news
Deutsche Olympia-Ziele: Erst Paris-Erfolge, dann Heim-Spiele
Ein Paar blickt auf einen Computer
Job & geld
Aus für die Steuerklassen 3 und 5 geplant: Na und?