Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Google Chrome für Android: Neue Vorlesefunktion integriert

Eingeschränkte Sehkraft oder müde Augen? Für Android-Nutzer gibt es jetzt eine praktische Neuerung: Webseiten lassen sich mit der neuen Vorlesefunktion ganz einfach vorlesen. So funktioniert's.
Google Chrome
Die Chrome-Funktion «Listen to this Page» ermöglicht es den Nutzern, sich Texte von Webseiten vorlesen zu lassen. © Fabian Sommer/dpa

Google hat seinen Chrome-Browser für Android um eine nützliche Funktion erweitert. Mit dem neuesten Update wird Chrome zum Vorleser, was besonders für Menschen mit Sehbehinderungen oder für diejenigen, die bei langen Texten schnell ermüden, eine erhebliche Erleichterung darstellt.

Laut einem Bericht des Technikportals «9to5Google» wird die Funktion «Listen to this Page» («Diese Seite hören») in der Version 125 von Google Chrome für Android eingeführt. Dieses Feature ermöglicht es den Nutzern, sich Texte von Webseiten vorlesen zu lassen. Die neue Funktion wird schrittweise für alle Chrome-Nutzer unter Android ausgespielt, so «Computer Bild».

So nutzen Sie die Vorleseoption 

Sobald eine Webseite geladen ist, finden Sie dann die Option «Listen to this Page» im Drei-Punkte-Menü von Chrome für Android, zwischen den Optionen «Übersetzen» und «Zum Startbildschirm hinzufügen». Ein Klick darauf startet die Vorlesefunktion und ein Mini-Player erscheint am unteren Rand der Seite. Dieser zeigt laut «Computer Bild» den Fortschritt der Sprachausgabe und bietet Schaltflächen zum Pausieren oder Schließen sowie den Namen der vorgelesenen Seite.

Vielfältige Stimmoptionen 

Ein Tippen auf den Mini-Player eröffnet zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten. Nutzer können zehn Sekunden vor- oder zurückspulen, die Vorlesegeschwindigkeit anpassen und aus verschiedenen Stimmen wählen. Bei englischer Sprachausgabe stehen sogar verschiedene Akzente (US-amerikanisch, britisch, indisch, australisch) sowie unterschiedliche Stimmfarben zur Verfügung, so «Computer Bild».

Der Mini-Player bleibt auch beim Wechseln zwischen Tabs oder beim Sperren des Geräts sichtbar, solange Chrome im Vordergrund läuft. Die Wiedergabe endet jedoch, sobald der Browser geschlossen wird. Eine weitere praktische Funktion ist laut «Computer Bild» die Option «Text hervorheben & automatisch scrollen», die im Überlaufmenü aktiviert werden kann und das Mitlesen erleichtert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Komiker Bob Newhart gestorben
Tv & kino
Comedy-Star mit langer Karriere: US-Komiker Newhart ist tot
Glass Animals mit neuem Album
Musik news
Nach Mega-Hit «Heat Waves»: Glass Animals sind zurück
Fortsetzung Prozess gegen Jérôme Boateng
People news
Urteil im Prozess gegen Jérôme Boateng erwartet
Sitzung Europäisches Parlament - Wahl Kommissionspräsidentin
Internet news & surftipps
Für jeden etwas: Von der Leyens Pläne für zweite Amtszeit
Passworteingabe auf einer Webseite
Das beste netz deutschlands
GMX und Web.de bekommen Passwort-Check
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Tour de France - 18. Etappe
Sport news
Mehr Reichweite und Kritik: Netflix mit dritter Tour-Staffel
Parry Sound auf dem Huronsee
Reise
Kreuzfahrt, hart an der Grenze: Über die Großen Seen