Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Glasfaser vs. Kabel: Was passt zu Dir?

Du möchtest Dir ein Heimnetzwerk einrichten oder Deinem überholten Internet-Tarif ein Upgrade spendieren? Dann wirst Du schnell auf die Begriffe Glasfaser und Kabel stoßen. Worin sich die zwei Übertragungsarten unterscheiden und welche Vorteile sie mit sich bringen, haben wir für Dich zusammengefasst.
Glasfaser vs. Kabel: Was passt zu Dir?
Glasfaser vs. Kabel: Was passt zu Dir?

Telefonleitung, Fernsehanschluss oder optische Fasern: Das heimische Internet kannst Du über verschiedene Zugangspunkte empfangen, die sich insbesondere in ihrer Übertragungsrate sowie Stabilität unterscheiden. Damit Du Dich nach einem abgeschlossenen Vertrag nicht über zu langsames Internet ärgern musst oder unnötig Geld für einen Tarif ausgibst, den Du gar nicht benötigst, geben wir Dir in den nachfolgenden Zeilen einen Überblick über die Vorzüge von zwei gängigen Internetoptionen: Glasfaser und Kabel.

Glasfaser und Kabel: Das sind die Unterschiede

Sowohl bei Glasfasern als auch beim Kabelanschluss handelte sich um eine Variante des Internetzugangs. Mit dem Kabelanschluss wird dabei der Internetzugang über das Fernsehkabel bezeichnet. Die Downloadgeschwindigkeit liegt mit bis zu 1000 Mbit/s deutlich höher als beim DSL-Anschluss, kommt bei der Upload-Rate allerdings nur auf Werte von bis zu 50 Mbit/s. Außerdem kann es bei einer hohen Auslastung der Leitung zu Geschwindigkeitsverlusten kommen. Verwenden demnach mehrere Nutzer:innen dieselbe Leitung, wird das Internet durch den umfangreichen Datenverkehr langsamer.

Bei der Glasfaser-Option kommen hingegen die namensgebenden optischen Fasern zum Einsatz, die Daten in Form von Lichtsignalen übertragen. Im Gegensatz zu den Kupferleitungen bei der DSL-Option wird so ein weniger störungsanfälliges Signal garantiert, mit dem Übertragungsraten von bis zu 1000 Mbit/s erreicht werden können. Die Leitungen sind hier also wesentlich stabiler und bieten Dir eine hohe Downloadgeschwindigkeit, doch auch hier gibt es einen Haken: Da das Glasfasernetz noch nicht vollständig in Deutschland ausgebaut wurde, ist diese Option nicht an jedem Standort verfügbar. Ob die Glasfaser-Option überhaupt für Dich in Frage kommt, kannst Du ganz einfach mit dem Verfügbarkeitscheck von Vodafone herausfinden.

Die Unterschiede auf einen Blick

Kabelanschluss

• Internet über Fernsehanschluss

• Bis zu 1000 Mbit/s im Download

• Bis zu 50 Mbit/s im Upload

• Störungsanfällig bei hohen Auslastungen

• Kostenloses Telefonieren ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz

Glasfaser

• Internet über optische Fasern

• Bis zu 1000 Mbit/s im Download

• Bis zu 500 Mbit/s im Upload

• Stabile und zuverlässige Verbindung

• Noch nicht an allen Standorten verfügbar

• Kostenloses Telefonieren ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz

Glasfaser vs. Kabel: Welcher Tarif passt zu Dir?

Solltest Du Dich für eine Option entschieden haben, ist der nächste Schritt die Tarifwahl. Dabei solltest Du Dir zunächst die Frage stellen, wofür Du beziehungsweise die anderen Personen in Deinem Haushalt das Internet verwenden möchten und wie viele Personen das Internet nutzen möchten. Alle Tarife samt Vorteilen und Kosten findest Du auf der Glasfaser- beziehungsweise Kabel-Seite.

Generell gilt: Je größer Dein Haushalt ist, desto mehr Bandbreite wird empfohlen. Solltest Du allein wohnen und das Internet nur für Anwendungen nutzen, die einen geringen Datenverbrauch beanspruchen, reicht Dir bereits eine Leitung mit 50 Mbit/s. Bei einem Haushalt, in dem vier Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbunden sind, solltest Du mindestens eine Bandbreite von 250 Mbit/s wählen, empfohlen wird jedoch eine Leitung mit 500 Mbit/s.

Außerdem kommt es bei der Tarifwahl darauf an, für welche Anwendungen das Internet genutzt wird. Beim Surfen, Chatten und Streamen reichen bereits geringe Bandbreiten aus. Möchtest Du oder jemand in Deinem Haushalt das Internet auch für anspruchsvollere Home-Office-Anwendungen oder Online-Gaming verwenden, dann empfiehlt sich auch hier ein Tarif mit einer höheren Downloadrate. Welche Bandbreite ideal zu Deinem Haushalt passt, kannst Du über den Vodafone-Speed-Berater ermitteln.

Die Tarife in der Übersicht

Kabelanschluss

• 1000 Mbit/s ab 19,99 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat 59,99 Euro monatlich)

• 500 Mbit/s ab 19,99 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat 49,99 Euro monatlich)

• 250 Mbit/s ab 19,99 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat 44,99 Euro monatlich)

• 100 Mbit/s ab 19,99 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat 39,99 Euro monatlich)

• 50 Mbit/s ab 9,99 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat 34,99 Euro monatlich)

+++ Hol Dir jetzt GigaZuhause Kabel +++

Glasfaser

• 1000 Mbit/s ab 39,99 Euro pro Monat (ab dem 13. Monat 74,99 Euro monatlich)

• 500 Mbit/s ab 39,99 Euro pro Monat (ab dem 13. Monat 49,99 Euro monatlich)

• 100 Mbit/s ab 39,99 Euro pro Monat

+++ Hol Dir jetzt GigaZuhause Glasfaser +++

So optimierst Du Dein Internet mit SuperWLAN und dem FRITZ!Repeater 1200 AX

Bei allen Kabelanschluss- und DSL-Tarifen hast Du die Möglichkeit, Dir ohne Zusatzkosten die SuperWLAN-Funktion ins Haus zu holen. Dabei handelt es sich um eine exklusiv für den Kabel-Router Vodafone Station entwickelte WLAN-Optimierung, die automatisch Fehler erkennt und behebt. Deinen alten Router kannst Du kostenpflichtig gegen eine Vodafone Station auswechseln. Solltest Du noch nicht das 28. Lebensjahr erreicht haben, profitierst Du bei allen Kabelanschluss-Tarifen obendrein von einem 100 Euro BestChoice-Gutschein.

Du bist Student:in und suchst auch nach einem Mobilfunk-Tarif? Dann eignen sich diese Angebote besonders für Dich: Das sind die besten Mobilfunktarife für Student:innen

Um für ein stabiles WLAN-Signal in jedem Raum Deiner Wohnung oder Deines Hauses zu sorgen, bietet Dir Vodafone zudem den FRITZ!Repeater 1200 AX an für den neuen Standard WiFi 6 an. Den für die Steckdose vorgesehenen WLAN-Verstärker kannst Du direkt zu Deinem Tarif für einmalige 79,99 Euro hinzubuchen.

Sichere Dir noch zusätzlich Dein Entertainment-Paket mit GigaTV

Über Deinen Internetanschluss kannst Du darüber hinaus auch das Fernsehprogramm empfangen sowie Netflix-Inhalte streamen. Mit dem passenden GigaTV-Paket für Kabel oder Glasfaser sicherst Du Dir bis zu 54 Sender in HD-Qualität und kannst das Programm dank der kostenlosen GigaTV-App auch unterwegs genießen. Alle Infos zu den Funktionen, Tarifen und Kosten von GigaTV findest Du in unserem ausführlichen Ratgeber.

Zu welchem Internetanschluss tendierst Du? Verrate uns Deine Meinung zum Thema Glasfaser vs. Kabel gerne in den Kommentaren!

Dieser Artikel Glasfaser vs. Kabel: Was passt zu Dir? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Oliver Koch
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Frankfurter «Tatort»-Ermittler Koch und Broich
People news
Termin des letzten «Tatort»-Falls mit Koch und Broich
Streaming zum Mitreden - Staffel 2 von «Kleo» bei Netflix
Tv & kino
Viel Action, mehr Gefühl: Jella Haase ist als «Kleo» zurück
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz ist begeistert von Disziplin der Olympia-Stars
Internet-Werbeblocker
Internet news & surftipps
Warum Werbeblocker so umstritten sind
Internet-Werbeblocker
Internet news & surftipps
BGH verhandelt Urheberrechtsklage gegen Werbeblocker
Weltweite IT-Ausfälle - Crowdstrike
Internet news & surftipps
Crowdstrike schickt Essensgutscheine nach IT-Panne
Deutsche Fußball Liga
Fußball news
Experte: DFL ist zu zurückhaltend bei neuen Formaten
Ein Glas Mineralwasser mit einem Strohhalm
Familie
«Test»: Bei Mineralwasser sprudelt es gute Noten