Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verstappen-Vertrauter Marko bei Red Bull wohl vor Ablösung

Droht der nächste Knall im Skandal beim Formel-1-Rennstall Red Bull? Ein Vertrauter von Weltmeister Max Verstappen soll Medien zufolge bald gehen müssen.
Helmut Marko
Macht bei Red Bull weiter: Helmut Marko. © Hasan Bratic/dpa

Im Machtkampf beim Formel-1-Team Red Bull soll einem Bericht des ORF zufolge der einflussreiche Motorsport-Berater Helmut Marko vor der Ablösung stehen.

Der 80 Jahre alte Österreicher, ein Vertrauter von Weltmeister Max Verstappen, äußerte sich in Saudi-Arabien ausweichend zu den Spekulationen um eine Suspendierung: «Die theoretische Möglichkeit besteht immer.» Allerdings entscheide er selbst, was er machen werde, fügte Marko hinzu. Beim TV-Sender Sky verwies er auf ein klärendes Gespräch am Samstag in Dschidda. 

Seit Wochen brodelt bei Red Bull die Affäre um Teamchef Christian Horner, dem von einer Mitarbeiterin unangemessenes Verhalten vorgeworfen worden war. Nach einer internen Untersuchung des Konzerns wurde die Beschwerde der Frau abgewiesen, Horner durfte im Amt bleiben. Weil kurz darauf aber anonyme Mails mit pikantem Material auftauchten, geriet der Brite erneut in Erklärungsnot.

Marko gilt als interner Widersacher Horners, der von den thailändischen Mehrheitseigentümern von Red Bull gestützt wird. «Es gibt so viele Gerüchte. Ich will dazu eigentlich gar nichts sagen», ließ der frühere Rennfahrer Marko bei Sky wissen. Im ORF sagte er: «Wir wollen Frieden im Team. Diese WM wird schwierig genug mit 24 Rennen, darauf müssen wir uns konzentrieren.»

Sollte Marko, der einen Vertrag bis Ende 2026 hat, den Rennstall tatsächlich verlassen müssen, würden auch die Zweifel an der Zukunft von Max Verstappen bei Red Bull wieder wachsen. Angeblich hat der Niederländer in seinem bis ins Jahr 2028 laufenden Vertrag eine Klausel, die ihm bei einem Weggang von Marko einen Abschied zum Saisonende ermöglicht. Weil sich Verstappens Vater Jos zuletzt mit deutlichen Worten gegen Horner gestellt hatte, war bereits über einen Wechsel des dreimaligen Champions zu Mercedes spekuliert worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - Francis Ford Coppola
Tv & kino
Francis Ford Coppola und sein wahnsinniges «Megalopolis»
Ranga Yogeshwar
Tv & kino
«Ich möchte loslassen» - Ranga Yogeshwar wird 65
«The Voice Kids»
Tv & kino
15-jähriger Jakob gewinnt bei «The Voice Kids»
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?