Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bis zum Saisonende Bayern-Coach? Tuchel: «Weiß ich nicht»

Thomas Tuchel ist sich unschlüssig, ob er nach weiteren Negativerlebnissen die Saison als Trainer des FC Bayern München tatsächlich zu Ende bringen kann.
Thomas Tuchel
Bayern-Trainer Thomas Tuchel beim Interview vor dem Spiel gegen RB Leipzig. © Sven Hoppe/dpa

«Was die Zukunft bringt, weiß ich nicht», sagte der Coach dem Pay-TV-Sender Sky vor dem Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig: «Wir haben gehofft, die ganzen weiteren Spekulationen um jedes Szenario zu umschiffen. Es ist uns nicht gelungen, weil wir sind ja direkt vor der ersten Spielminute vor dem nächsten Szenario.»

Der FC Bayern hatte unter der Woche bekannt gegeben, dass Tuchel zum Saisonende ein Jahr vor Vertragsende aufhören wird. Auch wenn die Münchner im DFB-Pokal ausgeschieden sind und in der Liga deutlich hinter Bayer Leverkusen stehen, könne es noch ein Happy End geben. «Im Sport ist alles möglich», so Tuchel.

Dass die Bekanntgabe seines baldigen Abschiedes nun befreiende Wirkung habe, würde ihn wundern. «Ich habe nicht das Gefühl, dass ich der Stein auf der Brust bin», sagte der Coach.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
Verhüllungskünstler Christo und Jeanne-Claude
Kultur
Lindau: Ausstellung mit Werken von Christo und Jeanne-Claude
«Die Zauberflöte» feiert Uraufführung
Kultur
«Die Zauberflöte» als Musical
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen