Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Abhörskandal: IT-Beauftragter regt Software-Wechsel an

Russland hörte bei einer Videokonferenz ranghoher Bundeswehrvertreter mit. Die Militärs nutzten die gleiche Software, die Teile der Landesverwaltung auch verwenden. Doch es gibt Alternativen.
Thüringer Staatskanzlei
Ein Radfahrer fährt an der Staatskanzlei Thüringen vorbei. © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Nachdem eine Video-Konferenz deutscher Militärs von Russland abgehört worden ist, denkt die Thüringer Landesverwaltung über einen möglichen Wechsel ihrer Video-Konferenzsoftware nach. Staatssekretär und IT-Beauftragter Hartmut Schubert habe bei Beratungen darum gebeten, sich mit einem möglichen Austausch der bisher eingesetzten Software für Video-Schalten zu befassen und über Alternativen zu sprechen, teilte eine Regierungssprecherin auf Anfrage mit. «Dies wird auf der Arbeitsebene und in Abstimmung zwischen den Häusern erfolgen», erklärte sie.

Bei Kabinettsschalten und Staatssekretärsrunden nutzt die Landesregierung die gleiche Konferenzsoftware wie die hochrangigen Bundeswehr-Vertreter bei dem von Russland mitgeschnittenen Gespräch.

In welchem Ausmaß das Programm in der Thüringer Landesverwaltung zum Einsatz kommt, blieb zunächst unklar. Nach Angaben des auch für IT zuständigen Finanzministeriums gebe es auch eigene Lösungen für Videoschalten, die vom Landesrechenzentrum betrieben würden. «Der «Eigenbetrieb» im TLRZ erfolgt insbesondere aufgrund des hohen Anspruchs der Verwaltung an den Datenschutz», teilte eine Sprecherin des Finanzministeriums mit. Es sei ein stetiger Zuwachs bei den Nutzerzahlen zu verzeichnen.

Das Finanzministerium empfehle, bei einer Teilnahme an Videokonferenzen zu prüfen, «ob die ausgetauschten Informationen einer besonderen Schutzwürdigkeit beziehungsweise Vertraulichkeit unterliegen». Außerdem sollte eine Kontrolle der Identitäten der Teilnehmer erfolgen, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Joko & Klaas
Tv & kino
Joko & Klaas starten 24 Stunden TV-Spektakel mit Feuerwerk
John Malkovich
Kultur
Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Klatsche
Fußball news
FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden