Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Halle-Attentäter künftig in Gefängnis in Thüringen

Der Attentäter von Halle sitzt künftig in einem Gefängnis in Thüringen ein. Der Justizvollzug Sachsen-Anhalt habe am Dienstag eine Sicherheitsverlegung des 32-jährigen Strafgefangenen durchgeführt, teilte das Justizministerium in Magdeburg mit. Die Spezialeinheit des Justizvollzugs Sachsen-Anhalt habe den Mann in die Justizvollzugsanstalt Tonna im Landkreis Gotha gebracht. 
Prozess gegen Halle-Attentäter wegen Geiselnahme in Haft
Justitzbeamte führen den Angeklagten Stephan Balliet in den Gerichtssaal. Dort begann am Morgen der Prozess gegen ihn. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Unmittelbar zuvor war Stephan Balliet in Magdeburg wegen einer Geiselnahme im Gefängnis Burg im Dezember 2022 zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Er wurde bereits 2020 wegen des rassistischen und antisemitischen Anschlags von Halle zur Höchststrafe verurteilt. Balliet gilt als Sicherheitsrisiko für sich und andere. 

Nach der Geiselnahme in Burg hatte er in der JVA Augsburg in Bayern und in der niedersächsischen JVA Wolfenbüttel eingesessen. Für die Zeit des Prozesses war der 32-Jährige in der Jugendanstalt Raßnitz im Süden Sachsen-Anhalts untergebracht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Biden setzt Gesetz zum Besitzerwechsel bei Tiktok in Kraft
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch