Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verdächtiges Gepäckstück: Flughafen-Gate gesperrt

Ein Handgepäckstück sorgt am Flughafen Düsseldorf für Unruhe und Unannehmlichkeiten für zahlreiche Passagiere. Das ruft die Bundespolizei auf den Plan.
Lufthansa
Eine Frau läuft an Lufthansa-Schaltern zum Check-In am Flughafen Düsseldorf vorbei. © Christoph Reichwein/dpa/Archivbild

Wegen Unklarheiten über die sachgemäße Kontrolle eines Handgepäckstücks musste ein Flugsteig am Düsseldorfer Airport am Donnerstag für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Nachdem die Sicherheitslage geklärt worden sei, habe das Gate gegen 18 Uhr wieder freigegeben werden können, teilte ein Sprecher der Bundespolizei NRW auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf mit.

Die Situation sei entstanden, nachdem nachmittags nicht ausgeschlossen werden konnte, dass ein Handgepäckstück ohne ordnungsgemäße Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt sei. Daraufhin habe der Flugsteig geräumt und später alle betroffenen Passagiere erneut kontrolliert werden müssen. Die genaueren Umstände und Hintergründe würden nun ermittelt. Weitere Details konnte der Sprecher nicht nennen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Emma Stone
Tv & kino
Nach Oscar-Gewinn: Emma Stone will Film mit Ehemann drehen
Mark Keller bei «Let's Dance»
Tv & kino
Schauspieler ertanzt sich mit Paso Doble einen Bonuspunkt
Roberto Cavalli
People news
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
FC Augsburg - 1. FC Union Berlin
Fußball news
«Geiler Abend» trotz mauem Spiel: Augsburg schlägt Union
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen