Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nachwuchs bei den Amurtigern im Kölner Zoo

Seltener Nachwuchs: Im Kölner Zoo sind zwei Amurtiger geboren worden. Mutter «Katinka» brachte die Babys am 19. April zur Welt, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. «Wir sind außerordentlich glücklich über den besonderen Zuchterfolg bei dieser hoch bedrohten Art», sagte der zoologische Kurator Alexander Sliwa.
Zwei Amurtiger im Kölner Zoo geboren
Das undatierte Foto einer Webcam zeigt Amurtiger-Mutter «Katinka», die mit ihren beiden neugeborenen Jungen in der Wurfhöhle liegt. © Alexander Sliwa/Kölner Zoo/dpa

Die Zoobesucher könnten die Jungtiere allerdings vorläufig noch nicht bewundern. Mutter und Babys befänden sich geschützt in ihrer Wurfhöhle. Eine dort installierte Live-Cam übertrage Bilder für Besucher nach außen. Das Geschlecht der Jungtiere könne erst bei der ersten Impfung in etwa acht Wochen bestimmt werden.

Amurtiger, auch Sibirische Tiger genannt, kommen im Amur- und Ussuri-Gebiet des russischen Fernen Ostens, nahe der Hafenstadt Wladiwostok, vor. In freier Natur leben nach Zoo-Angaben nur noch etwa 4500 Tiere.

Ende Januar waren im Kölner Zoo bereits Löwenjunge zur Welt gekommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Geburtstagsparade «Trooping the Colour»
People news
König Charles nimmt an Geburtstagsparade teil
Peter Fox mit Benji Asare
Musik news
«High von der Liebe» - Peter Fox singt neuen Song
Wandbemalung
Kultur
Planet Utopia - dritte Kinderbiennale in Dresden
Cyberkriminalität
Internet news & surftipps
BKA: Bisher größter Schlag gegen weltweite Cyberkriminalität
Passwordeingabe am Laptop
Das beste netz deutschlands
Ticketmaster: Kunden sollten Passwort ändern
Foldable MacBook: Was wir bisher zu einem möglichen Falt-MacBook wissen
Das beste netz deutschlands
Foldable MacBook: Was wir bisher zu einem möglichen Falt-MacBook wissen
DFB-Team - Training
Fußball news
Ohne Klangschalen im Regen: EM-Härte durch SEK-Schulung
Auszubildende in einem Betrieb
Job & geld
Kündigungsschutz: Probezeit ist nicht gleich Wartezeit