Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Großeinsatz: Betrieb an Krankenhaus normalisiert sich

Es wird schon wieder operiert. Stunden, nachdem am Montagabend eine 65-jährige Frau einen Großeinsatz ausgelöst hatte, geht der Betrieb am Luisenhospital weiter. Und Schäden werden dokumentiert.
«Mögliche Bedrohungssituation» in Aachener Klinik
Blitzlichter einer Brandmeldeanlage leuchten in einem Aachener Krankenhaus. © David Young/dpa

Nach dem Großeinsatz am Montagabend hat sich der Betrieb am Aachener Luisenhospital normalisiert. Es sei bereits wieder operiert worden, sagte eine Sprecherin des 350-Betten-Krankenhauses am Dienstag. Die Patientenversorgung sei gesichert und auch während des Einsatzes gesichert gewesen. Derzeit würden die Sachschäden erfasst, teilte das Krankenhaus auf seiner Internetseite mit.

Der Einsatz war durch eine 65-jährige Frau ausgelöst worden, die nach den bisherigen Polizeiermittlungen mit einer Schreckschusspistole und einer Sprengstoffgürtel-Attrappe in das Krankenhaus gegangen war und Angestellte bedroht hatte. Nachdem ihr ein Mitarbeiter die Pistole abgenommen hatte, hatte sie sich demnach in einem Patientenzimmer verschanzt und einen pyrotechnischen Gegenstand auf den Gang geworfen. Als sie später versucht habe, einen Gegenstand auf dem Gang abzubrennen, und auf Polizeiansprache nicht reagierte, hatten die Beamten laut einer Mitteilung auf die Frau geschossen und damit die Gefahrenlage beendet.

Nach Angaben des Krankenhauses war wegen des Brandes Rauch durch das Gebäude gezogen. Zeitweise hätten deshalb Aufzüge nicht funktioniert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bon Jovi
Musik news
Jon Bon Jovi: «Es gab sicherlich talentiertere Jungs»
ella Haase
Tv & kino
Chantal lockte schon mehr als zwei Millionen ins Kino
Céline Dion
Musik news
Céline Dion auf Vogue-Cover - und spricht über Erkrankung
Biker auf Motorrad-Tour
Das beste netz deutschlands
«Streckenheld» hat nützliche Tipps für Motorradreisende
TikTok
Internet news & surftipps
EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein
Kryptowährung
Internet news & surftipps
Umfrage: Jeder achte Erwachsene investiert in Krypto
Martin Kind
Sport news
Hannover 96: Martin Kind will nicht gegen 50+1 klagen
Mann schaut auf sein Smartphone
Gesundheit
Online-Schlafprogramme im Test: Apps überzeugen nicht