Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dreijährige zu Tode gequält: Prozess beginnt im April

Fast eine Woche lang sollen Eltern ihre dreijährige Tochter in den Keller gesperrt haben - gefesselt und manchmal geknebelt. Das Mädchen starb. In Duisburg beginnt bald der Mord-Prozess.
Justitia
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Weil sie ihre dreijährige Tochter über Tage im Keller zu Tode gequält haben sollen, müssen sich die Eltern wegen Mordes vor dem Landgericht Duisburg verantworten. Der Prozess gegen die beiden beginne am 4. April, teilte das Gericht am Freitag mit.

Nach Überzeugung der Anklage sperrte der 40 Jahre alte Vater seine Tochter im vergangenen Spätsommer in ein Kellerabteil des Mehrfamilienhauses in Dinslaken am Niederrhein. «Dort soll er sie mit Klebeband gefesselt und zumindest zeitweise geknebelt haben», teilte das Gericht mit. Fast eine Woche lang war die Kleine laut Anklage eingesperrt. Nach früheren Angaben der Ermittler erstickte das Kind schließlich an Erbrochenem. Die Leiche fanden Taucher später versenkt in einem Kanal.

Die ebenfalls 40 Jahre alte Mutter des Mädchens soll ihren Partner laut Anklage «zur Tatausführung ermuntert haben», schrieb das Gericht. Deshalb ist auch sie wegen Mordes angeklagt. Beide hätten die Tat heimtückisch, grausam und aus niedrigem Beweggrund begangen, argumentierte die Anklage.

Nach früheren Angaben der Ermittler hatte der Vater die Dreijährige wohl zur Strafe und als Erziehungsmaßnahme in den Keller gesperrt. Er habe sie mit Essen und Trinken versorgt und immer wieder nach ihr geschaut. Am Morgen des 1. Oktobers 2023 habe er das Mädchen dann leblos vorgefunden. Er habe ihren Körper mit Gewichten beschwert im Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen versenkt.

Später meldete sich der Deutsche selbst bei der Polizei und gab an, dass seine Tochter ums Leben gekommen sei. Er habe zugegeben, ihren Körper im Kanal an einer Brücke versenkt zu haben, teilten die Ermittler damals mit. Auch den genauen Ablageort habe er genannt. Taucher der Oberhausener Feuerwehr fanden den Leichnam schnell. Weitere Angaben zu der Tat machte der 40-Jährige den damaligen Angaben der Ermittler zufolge zunächst nicht.

Das Gericht hat für den Prozess sieben Verhandlungstage bis Mitte Mai angesetzt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - The Seed of the Sacred Fig
Tv & kino
Geflohener Regisseur Mohammed Rassulof in Cannes
A Killer's Memory
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz: Ein neues Album zum Geburtstag
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Das beste netz deutschlands
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Hansi Flick
Fußball news
Zeitung: Flick wird Barça-Trainer - Aus für Xavi
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten