Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bonus für VW-Tarifbeschäftigte steigt: 4735 Euro für 2023

VW-Mitarbeiter können sich über einen höheren Bonus für 2023 freuen. Mit mehr als 4700 Euro liegt er fast auf Vor-Pandemie-Niveau. Am geplanten Sparkurs hält der Konzern dennoch fest.
Volkswagen
Das VW-Logo steht auf dem Markenhochhaus im Volkswagen Stammwerk. © Julian Stratenschulte/dpa

Die Tarifbeschäftigten von Volkswagen bekommen für das vergangene Jahr eine höhere Bonuszahlung. In der Summe betrage die Prämie 4735 Euro, hieß es am Mittwoch in einer Sonderausgabe der Betriebsratszeitung «Mitbestimmen», die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Mitglieder der Belegschaft im VW-Haustarif sollen nach den bereits im November überwiesenen 1819,50 Euro mit dem Mai-Gehalt weitere 2915,50 Euro erhalten.

Das ist deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Für 2022 hatte es 3630 Euro gegeben, in den beiden Pandemie-Jahren davor waren es nur 3000 beziehungsweise 2692 Euro. Vor der Pandemie hatten die prämienberechtigten Arbeitnehmer der westdeutschen Standorte für 2019 noch 4950 Euro bekommen, für 2011 gar 7500 Euro.

Keine freiwillige Aufstockung

«Wir sind jetzt wieder bei Summen angelangt, die wir vor Corona-Krise und Teilemangel hatten», sagte Betriebsratschefin Daniela Cavallo. «Das alles ist ohne Frage ein Grund, sich zu freuen.» Anders als in den Vorjahren habe VW dieses Mal aber darauf verzichtet, den Bonus aufzustocken. Auch ohne Aufstockung liege er jedoch über dem langjährigen Mittel.

«Die Höhe der Ergebnisbeteiligung zeigt in erster Linie die starke Leistung aller in den vergangenen zwei Jahren», sagte Personalvorstand Gunnar Kilian in einem internen Interview im Intranet, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. «Doch das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass 2024 und die Folgejahre für uns herausfordernd werden», sagte er. «Die Höhe des Bonus resultiert auch aus positiven Effekten, die wir in diesem Jahr so nicht erwarten.»

Effizienzprogramm soll Kosten senken

Am geplanten Effizienzprogramm, mit dem vor allem die Kernmarke VW die Rendite bis 2026 steigern will, halte der Konzern daher fest, fügte Kilian hinzu. In diesem Jahr soll es das Ergebnis der Kernmarke um vier Milliarden Euro verbessern, 2026 dann um zehn Milliarden Euro. «Der Wettbewerb droht uns davonzufahren, wenn wir mit unseren Performance-Programmen jetzt nicht konsequent gegensteuern», sagte Kilian. «Zudem liegen unsere Auftragseingänge aktuell unter unseren Erwartungen.»

Der Tarifbonus orientiert sich im Kern an den Betriebsergebnissen der Hauptsparte VW Pkw und der Marke der leichten Nutzfahrzeuge (VWN). Es werden aber noch weitere Kriterien angelegt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bettina Böttinger
People news
Bettina Böttinger unterstützt CSD in Pirna
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Tv & kino
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Galaxy AI auch für ältere Samsung-Geräte: Das ist neu in One UI 6.1
Handy ratgeber & tests
Galaxy AI auch für ältere Samsung-Geräte: Das ist neu in One UI 6.1
Mobilfunkantenne
Internet news & surftipps
Mobilfunknetz für Fußball-EM deutlich ausgebaut
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Peter Gulacsi
1. bundesliga
RB-Torhüter Peter Gulacsi verlängert Vertrag bis Juni 2026
Eine Frau entspannt mit Atemübungen
Gesundheit
So atmen Sie sich aus der Grübelspirale heraus