VW baut China-Führungsriege aus: Manager von Huawei kommt

Der Volkswagen-Konzern (VW) baut die Führungsriege für das zuletzt schwächelnde Chinageschäft weiter um. In einem künftigen obersten Gremium will der Autobauer neben den verschiedenen Marken in der Volksrepublik auch Technik und Entwicklung stärker in Entscheidungen und Verantwortung einbinden. Dadurch sollten Produkte und Technologien konsequenter auf die Wünsche der chinesischen Kundinnen und Kunden ausgerichtet werden, sagte der designierte China-Chef Ralf Brandstätter am Freitag laut Mitteilung. Dazu holt VW China den Manager Marcus Hafkemeyer vom chinesischen Technologieriesen Huawei als Technikchef in die Führungsspitze, der bisherige VW-Russland-Markenchef Stefan Mecha soll zudem die Kernmarke und den Konzernvertrieb im Land führen.
Das Logo von VW ist im VW-Markenpavillon in der Autostadt zu sehen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Brandstätter, der bisher die VW-Kernmarke VW Pkw insgesamt leitet, wechselt wie bekannt von Wolfsburg nach Peking und übernimmt ab August die Gesamtleitung der wichtigen China-Sparte. Dazu rückt Brandstätter auch in den Konzernvorstand in Wolfsburg auf, bis dato ist dort Konzernchef Herbert Diess für das China-Ressort zuständig. Diess musste im Dezember im Streit mit den Arbeitnehmern die Verantwortung für China abgeben und konzentriert sich künftig vor allem auf die Softwarestrategie von VW.

Lange Jahre liefen die Geschäfte für Volkswagen in China blendend, VW ist Marktführer im größten Automarkt der Welt. Doch seit einiger Zeit hapert es: Vor allem die mangelnde Chipversorgung setzte dem Autobauer dort zu, der von Investoren scharf beäugte Verkauf der batterieelektrischen Autos im Land kam zunächst nicht wie erhofft in Schwung. Die Volksrepublik steht bei den Wolfsburgen typischerweise für rund 40 Prozent aller an Endkunden ausgelieferten Autos.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
US-Sängerin: Taylor Swift orientiert sich beruflich um
Fußball news
Fußball-WM: Argentinien nach Elfmeterkrimi im Halbfinale
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
Internet news & surftipps
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Autoindustrie: Neuer Skoda-Chef: «Wollen Lieferengpässe hinter uns lassen»
Wirtschaft
Auto: Volkswagen-Konzern weiter mit deutlichem Verkaufsdämpfer
Wirtschaft
Oliver Blume: Neuer VW-Chef: Teamwork zentral - Vorstand wird verkleinert
Regional niedersachsen & bremen
Technik: Über den Stau hinweg: VW stellt Flugtaxi-Prototyp vor
Internet news & surftipps
Luftverkehr: VW stellt Flugtaxi-Prototyp für China vor
Regional niedersachsen & bremen
Software-Entwicklung: VW: 2,4 Milliarden Euro in Kooperation mit KI-Firma in Chin
Regional niedersachsen & bremen
Auto: Neuer VW-Chef: Teamwork zentral, Bekenntnis zur E-Mobilität
Wirtschaft
Automobilindustrie: VW-Eigner Niedersachsen: Noch keine Recherchen zu Xinjiang