Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Anteil der älteren Bevölkerung in Niedersachsen steigt

Der Anteil älterer und damit nicht mehr erwerbsfähiger Menschen wird in den kommenden Jahren in Niedersachsen ansteigen. Die Bevölkerungszahl dürfte im Jahr 2040 etwa auf dem Niveau von 2020 sein.
Bevölkerungsentwicklung in Niedersachsen
Silhouetten von Menschen in verschiedenem Alter sind auf Fensterscheiben aufgeklebt. © Jens Kalaene/dpa/Archivbild

Die Bevölkerungszahl in Niedersachsen wird im Jahr 2040 landesweit etwa auf demselben Niveau sein wie 2020 - aber mit regional deutlich spürbaren Unterschieden. Der Anteil der Menschen im Alter ab 65 Jahren wird deutlich steigen. Zu diesen Ergebnissen kommt die am Dienstag vorgelegte neue Bevölkerungsvorausberechnung des Datenportals «Wegweiser Kommune» der Bertelsmann Stiftung mit Sitz im nordrhein-westfälischen Gütersloh. Insgesamt wird die Bevölkerungszahl von 2020 bis 2040 laut Prognose um 0,1 Prozent ansteigen - etwas weniger als im bundesweiten Durchschnitt, wo das Wachstum in dem Zeitraum bei 0,6 Prozent liegen soll.

Der Prognose zufolge wird die Bevölkerung in der kreisfreien Stadt Salzgitter mit 9,1 Prozent am stärksten wachsen. Unter den Landkreisen dürfte die Bevölkerung des Emslandes am stärksten zunehmen, und zwar um 5,4 Prozent. Den größten Bevölkerungsverlust erwarten die Expertinnen und Experten der Stiftung in Braunschweig (minus 9,7 Prozent) und im Landkreis Lüchow-Dannenberg (minus 6,3 Prozent).

Laut der Bevölkerungsprognose wird in Niedersachsen der Anteil der Rentner an der Gesamtbevölkerung steigen. Betrug der Anteil von Menschen im Alter ab 65 Jahren im Jahr 2020 noch knapp 22,3 Prozent, dürften es im Jahr 2040 rund 28,6 Prozent sein. Das werde Auswirkungen auf das sogenannte Erwerbspersonenpotenzial, auf die Alterssicherungssysteme und auf den Pflegebedarf haben, hieß es.

Vom Jahr 2027 an nimmt der Prognose zufolge der Anteil der Senioren ab 80 Jahren deutlich zu. Die Zahl der über 80-Jährigen steigt von rund 570.240 im Jahr 2027 auf rund 744.480 im Jahr 2040. Der Anteil der Über-80-Jährigen liege damit im Jahr 2040 bei 9,3 Prozent, das seien gut 2 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2020.

Die Alterung der Bevölkerung zeige sich auch in der Entwicklung des Medianalters, hieß es. Das Medianalter teilt die Bevölkerung in eine ältere und eine jüngere Hälfte. In Niedersachsen erwarten die Forscher einen Anstieg dieses Medianalters um rund ein Jahr innerhalb von zwei Jahrzehnten: Von 2020 bis 2040 soll es demzufolge von 46,7 auf 47,6 Jahre steigen. Damit liege das Medianalter im Jahr 2040 in Niedersachsen fast ein halbes Jahr höher als in Deutschland insgesamt mit 47,1 Jahren. Die Spanne in Niedersachsen zwischen der Stadt Osnabrück mit einem Medianalter von 40,4 Jahren und dem Landkreis Lüchow-Dannenberg mit 54,4 Jahren betrage im Jahr 2040 14 Jahre, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Finale der ProSieben-Show
Tv & kino
«Der Floh» gewinnt «The Masked Singer»: «War das geil!»
Schauspieler Sir Ian McKellen wird 85
People news
Gandalf-Darsteller Sir Ian McKellen wird 85
«Kissing Tartu» in Estland
Kultur
Massenküssen und ESC-Songs in der Kulturhauptstadt
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
1. FC Heidenheim - 1. FC Köln
Fußball news
Köln steigt ab - Bochum in der Relegation
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?