Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kohlenmonoxid in Hotel: Ein Todesfall und Verletzte

Bei einem Notfall in einem Hotel auf der Insel Usedom ist nach ersten Informationen ein Mensch gestorben. Es sei vor Ort eine erhöhte Konzentration von Kohlenmonoxid festgestellt worden, sagte am Dienstag ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Demnach gibt es auch Verletzte. Ein Mensch werde in ein Krankenhaus nach Berlin verlegt. Mehrere Feuerwehren und Rettungskräfte seien vor Ort. Zuerst hatte der Radiosender Ostseewelle berichtet.
Polizei
Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Sarah Knorr/dpa

Laut Landkreissprecher sei am Dienstagvormittag ein Rauchgasmelder in dem Hotel in der Heringsdorfer Kulmstraße angeschlagen. Das Gebäude sei evakuiert worden. Insgesamt hätten sich mehr als 50 Menschen in dem Hotel aufgehalten. Der Einsatz lief am späten Dienstagmittag noch. 

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, das in höheren Konzentrationen als starkes Atemgift wirkt. Laut Ostseewelle könnte eine defekte Leitung eine Rolle spielen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
«Berghain»
Kultur
Club-Ranking: Köln tanzt vor Berlin - und Ibiza ganz vorn
Al Pacino
Tv & kino
Al Pacino als Priester in Exorzismus-Thriller
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Havertz und Rice
Fußball news
Havertz ohne Mitleid - «Von Anfang an herausragend»
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene
Reise
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene