Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ermittlungen zu Maiwagen-Unfall in Südbaden gehen weiter

Es sollte ein Ausflug von Freunden werden - und endete im Krankenhaus. Bei einem Unfall mit einem Maiwagen sind in Südbaden viele Menschen verletzt worden. Die Polizei sucht nach der Ursache.
Einsatzkräfte stehen neben dem umgestürzten Maiwagen
Einsatzkräfte stehen neben dem umgestürzten Maiwagen. © Gudrun Gehr/Oberbadisches Verlagshaus/dpa

Die Ermittlungen zur Ursache des schweren Unfalls mit einem Maiwagen im südbadischen Kandern am Tag der Arbeit gehen am Donnerstag weiter. Nach wie vor sei unklar, weshalb der Anhänger am Mittwochnachmittag umgekippt sei, sagte ein Polizeisprecher: «Die offene Frage ist: Was war ursächlich, dass der Anhänger gekippt ist. War es eine falsche Gewichtsverteilung, waren es zu viele Leute?» Die Polizei werde die Beteiligten dazu in den kommenden Tagen befragen.

Ersten Ermittlungen zufolge war der von einem Traktor gezogene Anhänger in einer abschüssigen Kurve auf die Seite gekippt, so dass die Mitfahrenden herausfielen. Nach Angaben des Rettungsdienstes wurden bei dem Unfall 29 Menschen verletzt, drei davon schwer. 20 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, sagte Einsatzleiter Simon Redling der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Die Art der Verletzungen reiche von Schädel-Hirn-Traumata, Gehirnerschütterungen und Knochenbrüchen bis hin zu Stauchungen. Die drei Schwerverletzten seien mit Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

Insgesamt hätten sich auf dem Gespann 40 Personen befunden, sagte Redling. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um eine Freundesgruppe aus umliegenden Gemeinden. Die Gruppenmitglieder seien alle zwischen 20 und 25 Jahre alt. Kinder waren demnach nicht dabei.

Gegen den Fahrer des Traktors wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. An dem Einsatz waren rund 90 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Françoise Hardy
Musik news
Frankreichs Chanson-Ikone Françoise Hardy ist tot
Jin bei der Armee
People news
Erstes BTS-Mitglied beendet seinen Militärdienst
Céline Dion
People news
Céline Dion über Krankheit: Als wenn dich jemand erwürgt
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musks X schränkt Transparenz bei «Likes» ein
Eine junge Frau liest eine Whatsapp-Nachricht
Das beste netz deutschlands
Aufbewahrt auf Papier: WhatsApp-Chats ausdrucken
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Vorschlag zu Minderungsrecht bei schlechtem Handynetz
Jamal Musiala und Florian Wirtz
Fußball news
18 Jahre nach «Poldi» und «Schweini»: EM-Show mit «Wusiala»
Eine Gruppe stößt bei einer Feier an
Job & geld
Kein Unfallversicherungsschutz bei Sturz nach Betriebsfeier