Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Gut vorbereitet in den ersten Urlaub mit Hund

Die erste Reise mit Hund steht an. Doch bevor man mit dem Auto losfährt, gibt es einiges zu regeln, damit alle - Zweibeiner und Vierbeiner - eine entspannte Zeit haben. Ein Überblick, was wichtig ist.
Tierische Abkühlung im Bodensee
Die Bedürfnissen und Gewohnheiten des Hundes sollten bei der Wahl eines passenden Urlaubsortes berücksichtigt werden. © Felix Kästle/dpa/dpa-tmn

Jeder Hund ist einzigartig in seinen Bedürfnissen und Gewohnheiten. Und die sollten Hundebesitzer schon bei der Wahl des Urlaubsortes berücksichtigen. 

So vertragen Hunde mit längerem Fell Hitze - und damit Urlaub im heißen Süden - meist nicht gut. Ist das Tier schon alt und schwach, ist eine Bergtour sicher nicht das Richtige. 

Einreisebestimmungen und Sonderregeln prüfen

Das Reiseziel steht? Dann sollten sich Hundebesitzer über Einreisebestimmungen und Sonderregeln informieren, rät der ADAC. Das ist insbesondere bei sogenannten Listenhunden entscheidend, denn für einige Vierbeiner herrscht Einreiseverbot in bestimmten EU-Ländern. 

Darüber hinaus gilt an vielen Orten eine gesetzliche Leinenpflicht - und in einigen Fällen ist das Mitführen eines Maulkorbs vorgeschrieben. Auch ein spezifischer Impfschutz kann für das jeweilige Land erforderlich sein. Vor der Reise ist es also ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, um etwaige Fragen zu klären.

Heimtierausweis eingepackt? 

Wer mit Hund verreist, sollte unbedingt den blauen EU-Heimtierausweis im Reisegepäck haben. Er dient dazu, die Identität und den Gesundheitsstatus von Haustieren innerhalb der EU zu dokumentieren. Außerdem ist es wichtig, die Haftpflicht-Versicherungsnummer parat zu haben und zu klären, ob der Hund auch im Ausland versichert ist, so der ADAC. 

Für den Fall, dass der Hund verlorengeht, empfiehlt es sich, vorab ein GPS-Gerät am Halsband zu befestigen. Damit behalten Sie den Standort des Tieres jederzeit im Blick und können ihn im Falle eines Verschwindens zügig wiederfinden. Ebenso sollten Sie Ihre Urlaubsadresse und Telefonnummer am Halsband vermerken. Gut zu wissen: Ist der Hund gechipt, können die Halterdaten europaweit ausgelesen werden.

So fährt der Hund sicher im Auto mit

Endlich sind alle Formalitäten geklärt und der Urlaub kann beginnen - womöglich mit einer langen Autofahrt. Dann ist ratsam: Legen Sie alle zwei bis drei Stunden eine Pause ein, damit der Vierbeiner trinken, essen und sich etwas bewegen kann. Der ADAC rät, ausreichend Wasser für die Fahrt und das vertraute Futter für den gesamten Urlaub mitzunehmen.

Zu beachten ist: Im Auto gelten Hunde gesetzlich als Ladung und müssen daher ordnungsgemäß gesichert werden. Hierfür eignet sich eine Transportbox, ein Trenngitter oder ein passendes Sicherheitsgeschirr.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Konzert der Sängerin Taylor Swift - Gelsenkirchen
People news
Taylor Swift in Gelsenkirchen eingetroffen
Konzert der Sängerin Taylor Swift - Gelsenkirchen
Musik news
Warten auf Taylor Swift: Fans sind bereit für «Eras Tour»
Wolfgang Flatz und Johann König
Kultur
Künstler Wolfgang Flatz heilt eine Jugendsünde
Eine Person entnimmt Airpods aus ihrem Case
Das beste netz deutschlands
Airpods: So koppelt man Ersatzstöpsel
Zwei junge Männer auf einer Couch
Das beste netz deutschlands
Neue WhatsApp-Funktion: Kontakte und Gruppen favorisieren
Tiktok
Internet news & surftipps
Regeln für Tech-Giganten: Tiktok verliert vor EU-Gericht
Deutschland - Österreich
Fußball news
Kreuzbandverletzung: Oberdorf fällt für Olympia aus
Internationale Währungen
Job & geld
Geldautomat im Ausland: Euro oder Landeswährung?