Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Das sind die beliebtesten Valentinstags-Geschenke

Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Verliebten. Auf dem Weg zum Date und den Valentinstag komplett vergessen? Oder einfach keine Idee gehabt? Vielleicht findet ihr hier Inspiration: Die beliebtesten Valentinstagsgeschenke sind Klassiker wie Schmuck und Blumen. Ganz oben steht allerdings Parfum.
Geschenk
Was sind die beliebtesten Valentinstagsgeschenke? © ingimage.com

Das Verbraucherforum "mydealz" hat eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, was die Menschen zum Valentinstag am häufigsten schenken. Bei der repräsentativen Umfrage kam heraus, dass jeder zweite am Valentinstag seinem Liebsten etwas schenkt.

Besonders spannend: Es wurden nicht nur Deutsche, sondern auch Franzosen, Briten und Italiener befragt. Bei den Italienern könnten sich die Deutschen noch eine Scheibe abschneiden. Sie geben im Schnitt mehr Geld für das Geschenk aus, während die Deutschen es sich selten mehr als 50 Euro kosten lassen. Aber es kommt ja auch auf die Geste an und darauf, dass dem oder der Liebsten das Geschenk gefällt. 

Was sind die beliebtesten Geschenke zum Tag der Liebe?

© CONCON Content Consulting GmbH
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
People news
«Tatort»-Sommerpause hat 2024 Rekordlänge
Ernest Hemingway
Kultur
Literarischer Draufgänger: 125 Jahre Ernest Hemingway
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Meisterfeier von Bayer Leverkusen
Fußball news
Hoeneß über Wirtz: Würde ihn gerne beim FC Bayern sehen
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte