Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

FC Liverpool verliert Tabellenführung an Arsenal

Die Mannschaft von Jürgen Klopp spielt remis bei Manchester United. Ein später Elfmeter rettet den Punkt. Das reicht nicht, um die am Vortag siegreichen Gunners wieder von Platz eins zu verdrängen.
Manchester United - FC Liverpool
Luis Diaz (r) und der FC Liverpool trennten sich von Casemiro und Manchester United 2:2. © Martin Rickett/PA Wire/dpa

Der FC Liverpool ist die Tabellenführung in der Premier League los. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp trennte sich trotz Führung und einer Vielzahl an Chancen von Manchester United mit 2:2 (1:0).

Durch das Remis zogen die Reds nach Punkten (71) zwar mit Tabellenführer FC Arsenal gleich, Liverpool hat aber die um neun Treffer schlechtere Torbilanz. Arsenal hatte am Vortag bei Brighton & Hove Albion 3:0 gewonnen. Auf Platz drei in der englischen Fußball-Meisterschaft mit 70 Punkten liegt Titelverteidiger Manchester City.

Neuer Vierter ist Tottenham Hotspur mit 60 Zählern. Das Team um den deutschen Nationalspieler Timo Werner gewann gegen Nottingham Forest mit 3:1 (1:1). Die Partie wurde wie geplant ausgetragen, obwohl Stunden zuvor in Stadionnähe ein Mensch durch Messerstiche ums Leben gekommen war. Der Verein tue alles, um die laufenden polizeilichen Ermittlungen zu unterstützen, die von äußerster Wichtigkeit sind, hatten die Spurs vor der Partie mitgeteilt.

Klopp kann dem Unentschieden etwas abgewinnen

«Ich weiß, dass das viele Leute als einen Verlust von zwei Punkten sehen. Was mich betrifft, haben wir einen Punkt mehr als vor dem Spiel», sagte Klopp hinterher bei Sky. Auch im Interview mit beIN Sports gab sich der Deutsche schon wieder optimistisch: «Das ist heute nicht unser Traumergebnis, aber das Rennen geht weiter und wir sind nicht raus.»

Kapitän Virgil van Dijk hingegen konnte dem Punktgewinn dagegen nur wenig abgewinnen: «Es ist eine Schande und fühlt sich an dieser Stelle wie eine Niederlage an, weil wir sie durch unsere vergebenen Chancen am Leben gelassen haben.»

Die Statistiken belegen den Unmut des Niederländers: In Hin- und Rückspiel gegen Manchester United erspielte sich Liverpool laut Datenanbieter Opta insgesamt 62 Abschlüsse. Nur zwei davon fanden ihren Weg in das gegnerische Tor.

Mangelhafte Chancenverwertung bei Liverpool

Nach verhaltenem Beginn übernahm die Klopp-Elf die Spielkontrolle und ging durch Luis Diaz nach einem verlängerten Eckball in Führung (23. Minute). Bis zur Halbzeit ließen die Gäste im Anschluss gegen ein offensiv komplett harmloses United zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten aus.

Die mangelhafte Chancenverwertung rächte sich nach Wiederanpfiff: Erst nutzte Bruno Fernandes einen Liverpooler Abspielfehler zu einem Traumtor (50.), dann drehte Kobbie Mainoo das nun ausgeglichenere Spiel per Schlenzer ins lange Eck (67.). Liverpool kam aber noch mal zurück und glich nach einem berechtigten Foulelfmeter durch Mohamed Salah zum Endstand aus (84.).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Hermann Parzinger
Kultur
Zerstörung der Ukraine kulturell widerstehen
Lichtaktion
Kultur
Illumination am Denkmal für ermordete Juden
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Rafael Nadal
Sport news
Zverev erwartet «den alten Rafael Nadal»
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten