Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland: Erhöhte Jahresprognose

Die Übernahme des schwedischen Bremsenspezialisten Haldex hat sich für SAF-Holland bezahlt gemacht. Im abgelaufenen Jahr baute der Nutzfahrzeugzulieferer sein Geschäft deutlich aus und wurde profitabler. Obwohl das Schlussquartal saisonal bedingt schlechter lief, erreichte das Unternehmen seine mehrfach erhöhte Jahresprognose. Mittelfristig traut der Vorstand SAF-Holland weiteres Wachstum zu, wie das im Nebenwerteindex SDax gelistete Unternehmen am Montag in Bessenbach mitteilte.
SAF-Holland
Manuelles Schweißen der Achslenker am Standort Bessenbach (Aufnahmedatum unbekannt). © SAF-Holland/dpa

Im vergangenen Jahr steigerte SAF-Holland den Umsatz nach vorläufigen Zahlen um rund 35 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Haldex ging ab 21. Februar in die Zahlen ein, nachdem SAF-Holland das schwedische Unternehmen für umgerechnet gut 300 Millionen Euro übernommen hatte. Organisch, also ohne Währungseffekte und Übernahmen, legte der Umsatz um elf Prozent zu. Alle drei Regionen hätten zum Wachstum beigetragen, hieß es weiter. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebit) des Konzerns schnellte im abgelaufenen Jahr um 62 Prozent auf 202 Millionen Euro nach oben.

«Durch die ergriffenen strategischen Maßnahmen und unser bedeutsames Ersatzteilgeschäft sind wir heute resilienter aufgestellt», sagte Unternehmenschef Alexander Geis. Das Ersatzteilgeschäft gilt als weniger zyklisch und macht mittlerweile 31 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Im Vorjahr hatte der Anteil noch bei 26,9 Prozent gelegen. Durch die Haldex-Übernahme sei der Umsatz regional besser verteilt. Zudem seien die Abhängigkeiten je Kundensegment nun breiter gestreut. Bis 2027 will der Vorstand den Umsatz auf 2,4 Milliarden bis 2,5 Milliarden Euro steigern.

SAF-Holland fertigt unter anderem Achsen und Fahrwerksysteme sowie Sattelkupplungen und Stützwinden für Lastwagen und Anhänger. Im vergangenen Jahr investierte das Unternehmen unter anderem in eine neue Fertigungslinie für Sattelkupplungen in Mexiko und erweiterte seine Kapazitäten in Indien.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Felipe & Letizia
People news
Dienen und Pflicht: Zehn Jahre König Felipe VI. von Spanien
Erstausgabe
Kultur
Erstausgabe von «Harry Potter» für 45 000 Pfund versteigert
Nona und ihre Töchter
Tv & kino
Schwanger mit 70: Die Arte-Serie «Nona und ihre Töchter»
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Handy ratgeber & tests
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Google Podcast
Das beste netz deutschlands
Aus für Google Podcasts: So übertragen Sie ihre Abos
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Klaus Gjasula
Fußball news
Albaniens Held Gjasula: Darmstadt-Profi schreibt Geschichte
Ein Einbrecher verschafft sich Zutritt zu einer Wohnung
Wohnen
Urlaubszeit: Rollläden besser oben der unten lassen?