Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Biden spottet über Trumps Desinfektionsmittel-Idee

Der Wahlkampf in den USA ist in vollem Gang. US-Präsident Biden und sein Kontrahent Trump lassen kein gutes Haar aneinander. Nun wärmt der Amtsinhaber eine alte Idee seines Gegners wieder auf.
Joe Biden
US-Präsident Joe Biden nennt Donald Trump einen «Verlierer». © Mariam Zuhaib/AP/dpa

US-Präsident Joe Biden hat gegen seinen Konkurrenten Donald Trump gestichelt und über eine mittlerweile berühmt-berüchtigte Aussage seines Vorgängers über Desinfektionsmittel im Kampf gegen das Coronavirus gespottet.

«Ich werde nie vergessen, wie er über die Pandemie gelogen und den Amerikanern geraten hat, Bleichmittel in ihre Haut zu injizieren», sagte Biden am Dienstagabend (Ortszeit) bei einer Rede während der Gala einer Nichtregierungsorganisation. «Ich frage mich, ob er das getan hat. Es würde einiges erklären.» Im Publikum erntete der 81 Jahre alte Demokrat dafür einige Lacher.

Der damalige US-Präsident Trump hatte im Frühjahr 2020 - kurz nach Beginn der Pandemie - Ausführungen eines Regierungsexperten zum Anlass für seine Desinfektionsmittel-Äußerung genommen. Ein Mitarbeiter des Heimatschutzministeriums hatte erklärt, dass Bleich- und Desinfektionsmittel den Erreger des Coronavirus etwa auf trockenen metallischen Flächen wie einer Türklinke rasch abtöteten.

Trump warf daraufhin die Frage auf, ob es hilfreich sein könnte, Menschen im Kampf gegen das Coronavirus Desinfektionsmittel zu spritzen. «Wäre interessant, das zu prüfen», sagte er damals auf einer Pressekonferenz. Letztlich sei das natürlich Ärzten zu überlassen, «aber es klingt für mich interessant». Die Aussage des Republikaners löste international ungläubiges Entsetzen aus. Trump nannte die Desinfektionsmittel-Idee später «Sarkasmus».

Bei der Präsidentenwahl im November läuft es auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Biden und Trump hinaus. Der Demokrat nannte Trump in seiner Rede erneut einen «Verlierer». Er betonte: «Wir sind ein Land der Ehrlichkeit, des Anstands, des Glaubens und der Fairness.» Biden greift Trump immer wieder öffentlich an und warnt davor, dass der 77-Jährige eine Gefahr für die Demokratie sei.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
Kultur
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
96. Academy Awards - Oscar-Verleihung 2024 - Ankünfte
Tv & kino
Film über D-Day: Brendan Fraser als Dwight D. Eisenhower
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Tv & kino
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Tastatur eines Laptops spiegelt sich in dessen Bildschirm
Das beste netz deutschlands
Computerpflege: Tipps für saubere Tasten
Die Sozialen Apps von Meta auf dem Display eines Smartphones
Internet news & surftipps
EU-Verbraucherschützer prüfen Meta-Bezahlmodell
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Handy ratgeber & tests
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Tadej Pogacar
Sport news
Tour-Sieger Pogacar verzichtet auf Olympia
Mann mit Smartphone in der Hand
Job & geld
Ausweis verloren im Urlaub? Gute Vorbereitung entscheidet