Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Niederlage gegen Köln: Dynamo setzt Sieglos-Serie fort

Auch im fünften Spiel nacheinander bleibt Dynamo Dresden ohne Sieg. Dennoch bleiben die Sachsen nach der Pleite gegen Viktoria Köln auf Relegationsplatz drei - zumindest vorerst.
SG Dynamo Dresden - Viktoria Köln
Dynamos Paul Will (M) gegen Kölns Seok-ju Hong (l) und Stefano Russo. © Robert Michael/dpa

Für Dynamo Dresden wird die Lage im Aufstiegsrennen der 3. Fußball-Liga immer schlechter. Das Team von Trainer Markus Anfang verlor am Samstag durch ein in der Entstehung umstrittenes Tor von Simon Handle (67. Minute) und einen Treffer von André Becker (80.) 0:2 (0:0) gegen Viktoria Köln. Damit verbuchte Dynamo das fünfte sieglose Spiel nacheinander, behauptete jedoch Relegationsrang drei. Allerdings kann Preußen Münster am Sonntag vorbeiziehen, und der zwei Punkte schlechtere 1. FC Saarbrücken hat ein Spiel weniger absolviert.

Dynamo bestimmte zwar erwartungsgemäß das Spiel, die erste gute Chance hatten aber die Gäste. Nach einem langen Einwurf in den Strafraum landete der Ball vor den Füßen von Seok-ju Hong (16. Minute), dessen Schuss aus kurzer Distanz Kevin Broll mit einem Reflex entschärfte.

Nach gut einer halben Stunde nahm das Spiel Fahrt auf. Tom Zimmerschied (33.) scheiterte erst mit einem Schlenzer und fiel kurz darauf durch eine Schwalbe (36.) im Viktoria-Strafraum negativ auf. Kurz vor der Pause kam Paul Will (41.) nach einer Ecke aus elf Metern zum Abschluss, doch der Kölner Schlussmann Ben Voll parierte glänzend.

Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel dahin. Dynamo hatte weiterhin mehr Ballbesitz, tat sich jedoch beim Herausspielen von guten Möglichkeiten schwer. Köln suchte sein Glück zunehmend im schnellen Konterspiel. Dynamo-Angriffe liefen oft über den lebhaften Zimmerschied, dessen Schlenzer (64.) aus 18 Metern jedoch nicht präzise genug war.

Anders Köln kurz darauf: Nach einem Foul an Zimmerschied im Spielaufbau ließ Schiedsrichter Max Burda weiterspielen. Sidny Lopes Cabral drang ohne viel Gegenwehr über die rechte Seite in den Strafraum ein und bediente Handle im Zentrum, der zur Führung traf. Zehn Minuten vor dem Abpfiff dann der K.o. für Dynamo: Bei einem Konter landete eine flache Hereingabe von Hong bei Becker, der nach guter Annahme aus kurzer Distanz abzog und sein zehntes Saison-Tor erzielte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Marius Müller-Westernhagen
Musik news
Müller-Westernhagen: «Kein Grund zur Sorge»
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
DeepL Übersetzer
Internet news & surftipps
Deutscher KI-Pionier DeepL mit zwei Milliarden bewertet
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
Handy ratgeber & tests
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Serge Ibaka
Sport news
Bayern einen Sieg vom BBL-Halbfinale entfernt
Impfausweis
Gesundheit
Keuchhusten-Impfung: Auch Erwachsene brauchen Auffrischung