Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Toter Mann bei Flugplatz: Keine Hinweise auf Verbrechen

Nach dem Fund eines toten Mannes in der Nähe des Emder Flugplatzes geht die Polizei nicht von einem Verbrechen aus. Eine rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams habe keine Hinweise auf Gewalteinwirkungen oder ein Fremdverschulden ergeben, teilte die Polizei in Aurich am Dienstag mit. «Es ist von einem Unglücksfall auszugehen.» Die Obduktion ergab zudem, dass es sich bei dem Toten um einen 48 Jahre alten Mann aus Thüringen handelte. Er war nach Polizeiangaben vor einigen Wochen bei Magdeburg vermisst gemeldet worden.
Polizeiabsperrung
Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt. © David Inderlied/dpa/Illustration

Die Besatzung eines Helikopters hatte den Mann in der vergangenen Woche leblos in einem Graben nahe dem Flugplatz in der Nachbargemeinde Hinte (Landkreis Aurich) entdeckt. Die Polizei hatte daraufhin Ermittlungen aufgenommen, um die Identität und die Todesursache des Mannes zu klären.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
Hannah Waddingham
People news
Hannah Waddingham weist Fotografen zurecht und erntet Lob
Ballermann-Star Mickie Krause
Musik news
Mickie Krause: So feiert das junge Ballermann-Publikum heute
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Website-Tipp: eigenen Schufa-Score simulieren
Das beste netz deutschlands
Website-Tipp: Den eigenen Schufa-Score simulieren
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Marco Reus
1. bundesliga
Dem Karriereende nahe? Reus beim BVB nur noch zweite Wahl
Wer sie braucht, wovor sie schützt: Fragen zur FSME-Impfung
Gesundheit
Wer sie braucht, wovor sie schützt: Fragen zur FSME-Impfung