Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dynamo-Fans: Verdacht auf Volksverhetzung und Beleidigung

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen vier Anhänger von Fußball-Drittligist Dynamo Dresden Anklage wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen Volksverhetzung und Beleidigung erhoben. Sie sollen beim Spiel zwischen Dynamo und Erzgebirge Aue auf einem Plakat gegen Fans aus Aue gehetzt haben. Gegen zwei Männer im Alter von 22 und 24 Jahren wurde die Anklage am Amtsgericht erhoben. Die beiden anderen galten zum Tatzeitpunkt noch nicht als Erwachsene und sollen sich deshalb vor dem Jugendrichter verantworten.
SG Dynamo Dresden - FC Erzgebirge Aue
Dynamos Fans im K-Block zeigen eine Choreografie. © Robert Michael/dpa

Mit dem Schriftband hätten sie den im Stadion anwesenden Fans des FC Erzgebirge Aue «Miss- und Nichtachtung zum Ausdruck gebracht und ihnen zugleich das Recht auf Leben als gleichwertige Persönlichkeiten in der Gesellschaft abgesprochen», hieß es. Ein Fan aus Aue hatte Strafanzeige gestellt. Dynamo Dresden hatte sich damals von den Spruchbändern distanziert und entschuldigt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Protestaktion bei der Kunstbiennale
Kultur
Anti-Israel-Protest bei Kunstbiennale in Venedig
Travis Kelce
People news
Football-Star Travis Kelce wird Quizshow-Moderator
Alte Nationalgalerie
Kultur
Caspar David Friedrich und die deutsche Begeisterung
Olaf Scholz
Internet news & surftipps
«Hallo, hier ist Olaf Scholz»: Ampel jetzt auch auf WhatsApp
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Dortmunder Jubel
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Dortmund träumt von Wembley
Mann mit Lesebrille am Smartphone
Job & geld
Arbeit am Bildschirm: Welche Brille brauche ich?