Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Chemnitz bezwingt Schlusslicht Tübingen mit 113:82

Die Basketballer der Niners Chemnitz halten in der Bundesliga den Druck auf den Spitzenreiter Bayern München hoch. Die Sachsen gewannen am Samstag ihr Heimspiel gegen das Schlusslicht Walter Tigers Tübingen mit 113:82 (52:41) und untermauerten damit ihren zweiten Tabellenplatz. Den größten Anteil am 23. Saisonsieg der Hausherren hatten Kevin Yebo mit 23 Punkten und Wesley van Beck mit 20 Zählern. Noch vier weitere Chemnitzer punkteten ebenfalls zweistellig. Für die Tübinger erzielten Jhivvan Jackson und Mateo Seric jeweils 16 Punkte.
Basketball
Spieler greifen nach einem Basketball. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Bis zum 30:28 (13.) hielten die Tübinger die Partie offen. Dann zogen die Sachsen mit elf Punkten in Serie auf 41:28 (16.) davon und ließen danach nichts mehr anbrennen. Außerdem konnten die Gäste mit zunehmender Spieldauer dem Tabellenzweiten nichts mehr entgegensetzen. Auch unter den Brettern waren die Hausherren stärker und holten 34 Rebounds, die Gäste nur 28.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Morgan Spurlock
Tv & kino
«Super Size Me»: US-Regisseur Morgan Spurlock gestorben
Walter Kappacher
Kultur
Büchner-Preisträger Walter Kappacher gestorben
Boris Becker und Lilian de Carvalho Monteiro
People news
Boris Becker ist verlobt
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Xabi Alonso
Fußball news
Jetzt erst recht: Bayer will Double gegen Außenseiter FCK
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten