Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bombendrohung gegen Karnevalsumzüge in Bochum: keine Absage

Wegen einer schriftlichen Drohung mussten zwei Karnevalsumzüge in Bochum am Montagnachmittag mit Verspätung starten. Betroffen waren der mit rund 25.000 Teilnehmern angemeldete Zug in Bochum-Höntrop und der Karnevalsumzug in Bochum Linden mit etwa 35 000 angemeldeten Teilnehmern.
Blaulicht
Die Polizei sichert einen Einsatzort. © Jan Woitas/dpa/Symbolbild

Nach dpa-Informationen handelte es sich bei der Drohung um eine in sozialen Medien verbreitete Mail, in der mit «Sprengfallen» gedroht wurde. Ein Bochumer Polizeisprecher wollte das nicht weiter kommentieren. Nach Eingang der Drohung habe es «intensive polizeiliche Maßnahmen» gegeben, um die Sicherheit zu gewährleisten, teilte die Bochumer Polizei schriftlich mit. «Wir tun alles, was man tun kann», sagte der Sprecher.

Die Züge würden um eine bis eineinhalb Stunden verschoben. Der Zug in Bochum-Höntrop sollte um 15 Uhr, der in Bochum-Linden um 16 Uhr beginnen. «Die Sicherheit der Menschen hat absoluten Vorrang», hieß es in einer Mitteilung. Zuvor hatten die «WAZ» und der WDR berichtet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
René Pollesch
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
Biden bei «Late Night with Seth Meyers»
People news
US-Präsident Biden in Sendung von Komiker Seth Meyers
Eugene Levy
People news
Eugene Levy wird mit Stern auf «Walk of Fame» geehrt
Signal führt Nutzernamen ein
Das beste netz deutschlands
Alternative Kontaktaufnahme: Signal führt Nutzernamen ein
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Tim Höttges
Internet news & surftipps
Ziehen die USA davon? Mobilfunkfirmen fordern Unterstützung
Christian Horner
Formel 1
Bericht: Horner-Ermittlung abgeschlossen bei Red Bull
Für Kassenwechsel lieber Rat holen
Job & geld
Von der privaten zurück in die gesetzliche Krankenkasse