Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verzögerungen bei Arbeiten auf ICE-Strecke Göttingen-Kassel

Auf der ICE-Strecke zwischen Göttingen und Kassel kommt es wegen Verzögerungen bei Bauarbeiten zu einer längeren Sperrung als geplant. Grund dafür sei ein durch extreme Niederschläge im Dezember gestiegener Grundwasserspiegel im Rauhebergtunnel, teilte die Bahn am Freitag mit. Die Sanierung im fünf Kilometer langen Tunnel könne nicht wie geplant fortgesetzt werden und soll voraussichtlich bis Ende Mai andauern. Zuvor war geplant gewesen, den Tunnel auf der Strecke zwischen Hannover und Würzburg bis Ende Februar wieder für den Zugverkehr freizugeben.
Deutsche Bahn
Das Logo der Deutschen Bahn ist auf der Front eines ICE zu sehen. © Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Die Fahrtzeit zwischen den beiden Städten erhöht sich durch eine Umleitung laut vorherigen Angaben der Bahn um bis zu 30 Minuten. Der aktuelle «Verkehrskonzept» gelte noch bis Ende Februar - danach soll es ein weiteres Umleitungs- und Ersatzangebot geben.

Für veranschlagte 72 Millionen Euro werden seit Dezember auf 350 Metern unter anderem Gleise aus- und später wieder eingebaut und Schotter erneuert, um den Untergrund der Tunnelsohle zu erneuern. In den vergangenen Jahren war Wasser in das Bauwerk eingedrungen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Roberto Cavalli
People news
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Netflix
Tv & kino
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Tv & kino
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
FC Augsburg - 1. FC Union Berlin
Fußball news
FC Augsburg legt im Europa-Rennen vor
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen