Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wieder Wolfsnachwuchs im Segeberger Forst

Die Wölfe fühlen sich offenbar wohl im Segeberger Forst. Das Leitpaar des Rudels hat wieder Nachwuchs bekommen. Die Mutter und vier Junge sind in eine Videofalle gegangen.
Wolf
Ein Wolf wartet in seinem Gehege auf Futter. © Bernd Weißbrod/dpa

Das Wolfsrudel im Segeberger Forst hat erneut Nachwuchs bekommen. Das Muttertier mit der Bezeichnung GW2656f sei am 22. Mai mit vier Welpen von einer Wildtierkamera gefilmt worden, teilte das schleswig-holsteinische Umweltministerium am Freitag mit. Die Jungen seien aktuell etwa fünf Wochen alt, Vater sei der Wolfsrüde GW2441m.

Das gleiche Wolfspaar hatte im Jahr 2023 sechs Junge bekommen. Eines von ihnen sei im Oktober 2023 überfahren worden, hieß es in der Mitteilung. Wie viele der übrigen fünf Jungtiere sich aktuell noch im Rudel im Segeberger Forst aufhielten, sei nicht bekannt.

Bei dem zweiten in Schleswig-Holstein ansässigen Wolfspaar im Bereich des Sachsenwaldes im Kreis Herzogtum Lauenburg und bei einem grenzübergreifenden Paar zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern konnte bisher kein Nachwuchs nachgewiesen werden. Das schleswig-holsteinische Wolfsmonitoring arbeite aber daran, auch den Status dieser beiden Wolfspaare zu klären, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lang Lang
Musik news
Starpianist Lang Lang erhält Opus Klassik 2024
Jodie Foster
People news
Jodie Foster: «Schauspielerei war gegen meine Natur»
Eddie Murphy
Tv & kino
«Beverly Hills Cop»-Regisseur: Murphy wird unterschätzt
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Nagelsmanns Lehren vor der K.o.-Runde
Nackenschmerzen
Gesundheit
Stiftung Warentest: Keine Massagepistole schneidet «gut» ab