Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Woche für das Leben in Rüdesheim eröffnet

Zu Beginn stand ein Appell: «Menschen mit Behinderung müssen in unserer Gesellschaft integriert sein».
Bischof Bätzing
Bischof Georg Bätzing spricht bei einer Pressekonferenz in Augsburg. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mit einem Appell zur Inklusion ist am Samstag die ökumenische «Woche für das Leben» eröffnet worden. Sie begann mit einem inklusiven Gottesdienst in Rüdesheim, wie die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau mitteilte. «Menschen mit Behinderung müssen in unserer Gesellschaft integriert sein», erklärten zum Auftakt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, und die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischöfin Kirsten Fehrs. «Jedes Leben ist lebenswert, daran wollen wir als Kirchen mit dieser Woche erinnern.»

Sie ergänzten der schriftlichen Mitteilung zufolge: «Eine Gesellschaft darf weder selektieren noch diskriminieren, darum setzen wir uns für den Lebensschutz aller ein.» Die «Woche für das Leben» dauert vom 13. bis 20. April. Die Aktion stellt in diesem Jahr junge Menschen mit Behinderungen und ihre alltäglichen Herausforderungen in den Mittelpunkt. Das Motto lautet «Gemeinsam. Verschieden. Gut.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Morgan Spurlock
Tv & kino
«Super Size Me»: US-Regisseur Morgan Spurlock gestorben
Walter Kappacher
Kultur
Büchner-Preisträger Walter Kappacher gestorben
Boris Becker und Lilian de Carvalho Monteiro
People news
Boris Becker ist verlobt
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Jahn Regensburg - SV Wehen Wiesbaden
2. bundesliga
Kothers Tor lässt Jahn gegen Wehen Wiesbaden hoffen
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten