Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pfleger soll 137.000 Euro von Patienten erbeutet haben

Ein Pfleger in einem Berliner Krankenhaus soll mit Giro- und Kreditkarten seiner Corona-Intensivpatienten Geld abgehoben und so insgesamt 137.000 Euro erbeutet haben. Die Staatsanwaltschaft klagte ihn nun wegen 12 Fällen von Diebstahl und 129 Fällen von Computerbetrug beim Amtsgericht Tiergarten an, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.
Geld
Eine Frau hält Geldscheine in der Hand. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Der inzwischen 45-jährige Mann wurde über eine Zeitarbeitsfirma an das Krankenhaus in Steglitz-Zehlendorf vermittelt und soll zwischen Mai 2020 und Februar 2021 Geldkarten der Patienten entweder aus Krankenzimmern oder mit entwendeten Schlüssel aus den Wohnungen der Patienten gestohlen haben. Mit den Karten hob er dann Bargeld ab.

Außerdem soll er auch Geld von Patientenkonten auf die Konten anderer Patienten überwiesen und dann von dort abgehoben haben. Die meisten der zwölf betroffenen Patienten sind inzwischen gestorben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Timmo Hardung
1. bundesliga
Rassismus-Vorwürfe gegen Eintracht-Jugendspieler
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte