Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mehr mutmaßliche Mindestlohnverstöße in Brandenburg

Die Zahl der mutmaßlichen Verstöße gegen Mindestlohnregelungen ist im vergangenen Jahr in Brandenburg deutlich gestiegen. Es seien 227 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen das Mindestlohngesetz eingeleitet worden, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage aus der Linken-Fraktion im Bundestag. 2022 waren es lediglich 191 Ermittlungsverfahren - obwohl deutlich mehr kontrolliert wurde. Nach Angaben der Bundesregierung fanden im vergangenen Jahr rund 1300 Unternehmenskontrollen in Brandenburg statt. Im Jahr zuvor waren es mehr als 1800 Kontrollen.
Mindestlohn
Münzen und ein Geldschein im Wert von 12,41 Euro liegen auf einer schwarzen Fläche (gestellte Szene). © Marijan Murat/dpa

Mit 110 eingeleiteten Verfahren war im vergangenen Jahr der Gaststätten- und Beherbergungsbereich die auffälligste Branche. Aktuell liegt der Mindestlohn bei 12,41 Euro pro Stunde. Er soll im kommenden Jahr um etwa 40 Cent angehoben werden. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sprach sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns auf 15 Euro aus.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
UCI World Tour - Tour de France
Sport news
Rad-Star Vingegaard hofft bei Pogacar auf «schlechten Tag»
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln