Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bauunternehmen Bonava in Fürstenwalde baut Stellen ab

Die Baubranche steckt in der Krise. Das hat jetzt Folgen für Beschäftigte eines Unternehmens in Fürstenwalde.
Wohnungsbau
Ein Baustellenschild steht vor der Baustelle mehrerer Miethäuser. Das Wohnungsbauunternehmen Bonava baut deutschlandweit 340 Stellen ab, davon 120 im brandenburgischen Fürstenwalde. © Jan Woitas/dpa

Das Wohnungsbauunternehmen Bonava baut deutschlandweit 340 Stellen ab, davon 120 im brandenburgischen Fürstenwalde (Kreis Oder-Spree). Das Unternehmen mit Hauptsitz in Fürstenwalde teilte am Dienstag auf Anfrage mit, Bonava reagiere auf die schwieriger gewordenen Marktbedingungen und wolle sich neu aufstellen. Zuvor berichtete der RBB über den Stellenabbau.

Der Wohnungsbau in Deutschland steckt unter anderem wegen gestiegener Zinsen und teurer Materialien in der Krise. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes zeigte sich für dieses Jahr pessimistisch und rechnete mit dem Abbau von Jobs.

Bonava hat nach eigenen Angaben derzeit 830 Mitarbeiter, davon rund 450 in Fürstenwalde. Das Bau- und Immobilienunternehmen betreibt unter anderem Bauprojekte in Berlin und im Umland, ist aber auch in zahlreichen anderen Bundesländern aktiv.

«Durch die gestiegenen Zinsen, höhere Energiepreise und deutlich gestiegene Baukosten zeigten sich viele Familien und auch Investoren beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung in den letzten Monaten zurückhaltend», teilte das Unternehmen mit. «Unser Geschäft ist davon direkt betroffen.»

Der im Januar gestartete Stellenabbau solle mit möglichst wenigen betriebsbedingten Kündigungen erreicht werden, hieß es. Auswirkungen auf laufende Wohnungsbauprojekte gebe es nicht. Es seien zudem neue Vorhaben geplant.

Zuletzt wurde aus der Stadt Fürstenwalde bekannt, dass Goodyear dort die Reifenproduktion bis 2027 einstellen will. Die Gewerkschaft IG BCE und Beschäftigte des Reifenherstellers wollen sich gegen die Schließungspläne stemmen und auch alternative Lösungen ausloten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
«Die Zauberflöte» feiert Uraufführung
Kultur
«Die Zauberflöte» als Musical
Ben Becker
People news
Ben Becker fürchtet sich manchmal vor dem Tod
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen