Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Deutscher Eiskletterer in Österreich von Lawine getötet

Ein deutscher Eiskletterer ist in den Tiroler Bergen von einer Lawine in die Tiefe gerissen worden. Der 33-jährige Mann aus München starb bei dem Unglück im Gebiet von Reutte, während sein 37-jähriger kanadischer Begleiter mit Verletzungen überlebte, wie die Polizei am Montag mitteilte.
Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Die Männer hatten am Sonntag nahe der bayerischen Grenze einen Teil einer Eisklettertour am westlichen Geierkopf bewältigt und gingen durch steiles Gelände zu einer weiteren Kletterroute. Dabei habe der 33-Jährige vermutlich die Lawine losgetreten, hieß es von der Polizei. Beide Alpinisten stürzten in die Tiefe. Da sie angeseilt waren, wurde ihr Fall gestoppt, als das Seil an einem Felsen hängenblieb. Doch der jüngere der beiden erlitt tödliche Verletzungen. Er starb noch an der Unfallstelle.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Museumsinsel Berlin
Kultur
Wichtige Berliner Museen reduzieren Öffnungszeiten
Capital Bra
People news
Feuer bei Rapper Capital Bra - Keine Verletzten
Emma Thompson
People news
Eine Britin von nebenan: Emma Thompson wird 65
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
Fußball news
«Einfach nur geil»: Bayer macht Meisterstück perfekt
Im Rheinland gibt es Kunst in der Raketenstation
Reise
Im Rheinland gibt es Kunst in der Raketenstation