Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Faeser: Rechtsstaat hat Beharrlichkeit gezeigt

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) sieht in der Festnahme der ehemaligen RAF-Terroristin Daniela Klette auch ein wichtiges Signal an die Opfer der Taten der Roten Armee Fraktion. «Dieser Fahndungserfolg ist das Verdienst jahrzehntelanger unermüdlicher Ermittlungsarbeit. Der Rechtsstaat hat seine Beharrlichkeit und seinen langen Atem gezeigt. Niemand sollte sich im Untergrund sicher fühlen», wurde Faeser am Dienstag in einer Mitteilung ihres Ministeriums zitiert. Die Verbrechen der Rote Armee Fraktion (RAF) stünden «bis heute beispiellos für die Gefahren des Linksextremismus und Linksterrorismus in der Bundesrepublik Deutschland. Mit der Festnahme der 65 Jahre alten Klette in Berlin werde eine weitere strafrechtliche Aufarbeitung der Taten möglich. «Diese Aufklärung schulden wir auch den Angehörigen der Opfer der RAF», sagte Faeser weiter.
Bundesinnenministerin Faeser
Nancy Faeser (SPD), Bundesministerin für Inneres und Heimat, spricht. © Bernd von Jutrczenka/dpa
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«c/o pop»
Musik news
Kölner «c/o pop» startet
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
Pedro Almodóvar
Kultur
Pedro Almodóvars Erzählungen: «Der letzte Traum»
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Tiktok-Gesetz auch vom US-Senat gebilligt
Amazon
Internet news & surftipps
Italien verhängt Millionenstrafe gegen Amazon
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Marcel Hirscher
Sport news
Ski-Star Hirscher kehrt zurück und startet für Niederlande
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch