Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Portugal verliert ohne Ronaldo - Dänemark und Spanien siegen

Ohne Cristiano Ronaldo verpatzt Portugal die Generalprobe für die Fußball-EM. Im Duell zwischen Dänemark und Norwegen treffen aktuelle und ehemalige Bundesliga-Spieler. Spanien macht's deutlich.
Portugal - Kroatien
Ivan Perisic

Beim Aufeinandertreffen etlicher Fußballstars hat Portugals Cristiano Ronaldo im Estàdio Nacional do Jamor nahe Lissabon nur als Bankdrücker eine Rolle gespielt. Bei der mit 1:2 (0:1) verlorenen EM-Generalprobe am Samstagabend gegen Kroatien kam der fünfmalige Weltfußballer nicht zum Einsatz.

Für die von Zlatko Dalic trainierten Kroaten glänzte dagegen Real Madrids Champions-League-Sieger Luka Modric mit einem verwandelten Foulelfmeter (8. Minute), Ante Budimir (56.) traf zum Sieg. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für das Team von Roberto Martínez erzielte Diogo Jota (48.).

Deutlich machte es Spanien, das einen frühen Rückstand gegen Nordirland in einen 5:1 (4:1)-Sieg drehte. In Palma de Mallorca trafen Pedri González (12./30.), Álvaro Morata (18.), Fabián Ruiz (35.) und Mikel Oyarzabal (60.) für den dreimaligen Europameister. Die nicht bei der EM vertreten Nordiren hatten durch Daniel Ballards (2.) Tor zunächst geführt.

Dänemark in EM-Form

Bereits in EM-Form präsentierte sich auch Dänemark. Beim 3:1 (2:0) gegen das nicht für die EM qualifizierte Norwegen trafen die früheren Bundesliga-Spieler Pierre-Emile Höjberg (12. Minute) und Jannik Vestergaard (21.) sowie Leipzigs Yussuf Poulsen (90.). Norwegens Ehrentreffer erzielte der frühere Dortmunder Stürmerstar Erling Haaland (72.).

Der Europameister von 1992 startet am 16. Juni in Stuttgart gegen Slowenien in das Turnier. Danach geht es in Gruppe C gegen Vize-Europameister England (20. Juni) und Serbien (25. Juni). Bei der vergangenen EM hatten die Dänen überraschend das Halbfinale erreicht, das sie erst nach Verlängerung 1:2 gegen England verloren.

Spanien hat mit Italien noch eine Rechnung offen

Für Portugal beginnt die EM am 18. Juni mit dem Duell gegen Tschechien in Leipzig. Die weiteren Gegner des Europameisters von 2016 in Gruppe F heißen Türkei (22. Juni) und Georgien (26. Juni). Kroatien startet bereits am 15. Juni in Berlin gegen den dreimaligen Europameister Spanien in das Turnier, in der Hammergruppe B geht es anschließend noch gegen Albanien (19. Juni) und Titelverteidiger Italien (24. Juni).

Spanien trifft am 20. Juni auf Italien und hat mit der Squadra Azzurra noch eine Rechnung offen: Bei der EM 2021 scheiterten die Iberer im Halbfinale am späteren Europameister im Elfmeterschießen (2:4). Das Gruppenfinale bestreitet das Team von Trainer Luis de la Fuente am 24. Juni in Düsseldorf gegen Albanien.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
John Mayall ist tot
Musik news
«Godfather of British Blues»: John Mayall ist tot
John Mayall ist tot
Musik news
Bluesmusiker John Mayall mit 90 Jahren gestorben
Kinofilm
Tv & kino
Neues Abenteuer von Bibi Blocksberg Ende 2025 im Kino
PayPal auf dem Smartphone
Das beste netz deutschlands
PayPal kündigt verbesserte Sicherheitsoptionen an
OPPO Find X8: Alle Gerüchte zum neuen Flaggschiff
Handy ratgeber & tests
OPPO Find X8: Alle Gerüchte zum neuen Flaggschiff
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Paris 2024 - PK im Deutschen Haus
Sport news
Deutsche Olympia-Ziele: Erst Paris-Erfolge, dann Heim-Spiele
Ein Parkschein-Automat in Nyon
Reise
So fahren und parken Sie richtig in der Schweiz