Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Olympia-Verzicht: Messi spürt das Alter

Die Olympischen Spiele in Paris müssen ohne Superstar Lionel Messi auskommen. Der denkt schon an das Ende seiner Karriere - und möchte nie wieder den Verein wechseln.
Lionel Messi
Argentiniens Superstar Lionel Messi will auf die Olympischen Spiele verzichten. © Tom Weller/dpa

Argentiniens Superstar Lionel Messi verzichtet auf die Olympischen Spiele und wird in seiner Karriere nie wieder den Club wechseln. Der 36-Jährige bestätigte dem US-Sender ESPN den Verzicht auf die Sommerspiele in Paris und begründete dies mit der zu hohen Belastung.

Zudem gab der achtmalige Weltfußballer von Inter Miami bekannt, seine Laufbahn eines Tages in Florida beenden zu wollen. Sein Vertrag in Miami läuft noch bis Ende 2025. «Ich muss bedächtig auswählen und zwei Turniere hintereinander wären einfach zu viel gewesen. Ich hatte das große Glück, schon bei Olympia zu spielen und zu gewinnen», sagte Messi bei ESPN. Er sei nicht mehr in einem Alter, wo er alles spielen könne. 2008 wurde Messi in Peking gemeinsam mit dem heutigen Olympia-Coach Javier Mascherano Olympiasieger. «Olympia ist etwas Besonderes, es unterscheidet sich von allen anderen.»

Messi will am 14. Juli im Finale stehen

Derzeit bereitet sich Messi mit der argentinischen Nationalmannschaft in den USA auf die Titelverteidigung bei der Copa América vor. Im Eröffnungsspiel am kommenden Donnerstag trifft der Weltmeister in Atlanta auf die vom früheren Leipzig-Coach Jesse Marsch trainierten Kanadier. Das Copa-Finale findet am 14. Juli und damit am selben Tag wie das EM-Finale in Deutschland statt. Das olympische Fußballturnier beginnt am 24. Juli.

Die Copa, die Messi erst 2021 zum ersten Mal gewann, wird für den Weltmeister zu einer Art Heimspiel. Schließlich prägt der Argentinier seit Juli 2023 das Spiel von Miami. In dieser Saison stehen in Messis Statistik bisher elf Tore und zwölf Vorlagen in zwölf Spielen. Miami führt die Eastern Conference an.

Abschluss in Miami

Bei dem Club von Investor David Beckham möchte Messi auch seine Karriere beenden. «Ich denke, Miami wird mein letzter Verein», sagte Messi. «Aus Europa hierherzukommen, war ein schwieriger Schritt. Es hat geholfen, Weltmeister zu werden und die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.»

Messi denkt bereits oft an das Ende seiner Laufbahn. «Deshalb versuche ich, alles zu genießen», sagte der viermalige Champions-League-Sieger. «Ich weiß, dass das Ende immer näher rückt und ich möchte eine gute Zeit haben. Es sind die kleinen Details, die ich eines Tages vermissen werden. Ich habe das mein ganzes Leben getan. Ich habe das Training genossen, den Alltag und die Spieltage. Und ja, da ist immer die Angst, dass das eines Tages vorbei sein wird.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gitarrist R.P.S. Lanrue
Musik news
R.P.S. Lanrue tot - Mitbegründer von Ton Steine Scherben
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Der Musiker und Schauspieler Jack Black
Musik news
Nach Trump-Kommentar eines Musikers: Jack Black stoppt Tournee
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Gesundheitskarte
Internet news & surftipps
Studie: Große Zustimmung zur elektronischen Patientenakte
Eine Frau ruft auf einem Smartphone Soziale Medien auf
Das beste netz deutschlands
Whatsapp: So verschicken Sie Fotos und Videos in HD
Deutschland - Österreich
Fußball news
Bangen vor Olympia: Lena Oberdorf verletzt
Bewerbung schreiben
Job & geld
Job-Suche: Sechs Tipps zum Umgang mit Bewerbungsfrust