Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Spekulationen über Klopp bei Red Bull - Berater dementiert

Ein Zeitungsbericht aus Österreich sorgt für Aufsehen. Danach soll der bisherige Liverpooler Erfolgscoach Jürgen Klopp für einen Job bei Red Bull im Gespräch sein. Sein Berater nimmt dazu Stellung.
Jürgen Klopp
Hatte den FC Liverpool nach der abgelaufenen Saison vorzeitig verlassen: Jürgen Klopp. © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Gut drei Wochen nach seinem letzten Spiel als Trainer des FC Liverpool gibt es neue Spekulationen über die berufliche Zukunft von Jürgen Klopp. Einem Bericht der «Salzburger Nachrichten» zufolge könnte der 56-Jährige Fußball-Chef bei Red Bull werden. Klopps Berater Marc Kosicke trat den Spekulationen entschieden entgegen. «Total Quatsch. Da ist nichts dran», sagte Kosicke dem TV-Sender Sky.

Die österreichische Zeitung berief sich auf «mehrere voneinander unabhängige Quellen», nach denen der Erfolgstrainer «Head of Global Soccer» in der Fußballabteilung des Getränkekonzerns werden könnte. Laut «Salzburger Nachrichten» hat jedoch auch Red Bull bereits eine Verpflichtung Klopps dementiert.

Jürgen Klopp hatte den FC Liverpool nach der abgelaufenen Saison vorzeitig verlassen und wiederholt betont, sich erst einmal eine Auszeit vom Fußball nehmen zu wollen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
Games news
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
James Sikking
People news
Schauspieler James Sikking ist tot
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Spaniens EM-Helden vor «neuer Ära»
Reiseveranstalter FTI
Reise
Stornierte FTI-Pauschalreisen: Erstattungen sollen anlaufen