Pixel Buds Pro vs. AirPods Pro: Was unterscheidet die Kopfhörer?

Pixel Buds Pro vs. AirPods Pro: Was unterscheidet die Kopfhörer? © Google

Google hat im Mai 2022 neue In-Ears vorgestellt: Die Pixel Buds Pro sind die ersten kabellosen Kopfhörer von Google mit aktiver Geräuschunterdrückung. Zudem verfügen sie wie die AirPods Pro von Apple über einen Transparenzmodus. Da stellt sich doch die Frage: Wie schlagen sich die Pixel Buds Pro im Vergleich mit den AirPods Pro? Das erfährst Du hier!

Was unterscheidet die In-Ears im Design?

Google hat die Pixel Buds Pro im Mai 2022 auf seiner Entwicklerkonferenz I/O vorgestellt. Sie fallen ähnlich kompakt aus wie frühere Pixel-Buds-Modelle, werden aber in mehr Farben angeboten: Google bringt die neuen In-Ears in Coral (Schwarz/Orange), Lemongrass (Hellgrün und Schwarz), Fog (Schwarz und Hellgrau) und Charcoal (Dunkelgrau und Schwarz) heraus. Das Ladecase ist hingegen weniger farbenfroh und lediglich in der Farbe Weiß erhältlich.

Die AirPods Pro fallen vor allem mit ihrem länglichen „Stiel” auf. Die Ohreinsätze sind aus Silikon gehalten – ähnlich wie bei den Pixel Buds Pro. Apples beliebte In-Ears sind in nur einer einzigen Farboption erhältlich: Weiß. Auch das Ladecase ist in dieser Farbe gehalten.

Pixel Buds Pro vs. AirPods Pro: Das haben die Kopfhörer gemeinsam

Die Pixel Buds Pro und AirPods Pro unterstützen beide Active Noise Cancelling (ANC): Sie können also Umgebungsgeräusche per Knopfdruck filtern. Das ist nützlich, wenn Du Dich in einer lauten Umgebung aufhältst und in Ruhe Deine Musik hören willst. Das haben die AirPods Pro und Pixel Buds Pro noch gemeinsam:

Transparenzmodus: Beide In-Ear-Modelle verfügen über den sogenannten Transparenzmodus. Dieser lässt Außengeräusche zu, damit Du mitbekommst, was um Dich herum passiert.

Spatial Audio: Die AirPods Pro unterstützen die Soundfunktion 3D-Audio, auch Spatial Audio genannt. Für die Pixel Buds Pro ist die Funktion zum Marktstart noch nicht verfügbar. Sie soll im Laufe des Jahres aber durch ein Softwareupdate nachgereicht werden.

Touchsteuerung: Per Touchsteuerung zum Beispiel ein Lied überspringen – das ist bei beiden In-Ears möglich. Direkt an den Pixel Buds Pro kannst Du zudem die Lautstärke einstellen. Bei den AirPods Pro musst Du dazu ans Smartphone wechseln – oder Du nutzt Siri.

Sprachsteuerung: Beide Kopfhörer bieten zudem Sprachsteuerung an. Die AirPods Pro lassen sich mit Siri bedienen, bei den Pixel Buds Pro ist es der Google Assistant.

Kabelloses Laden: Sowohl die AirPods Pro als auch die Pixel Buds Pro kannst Du nicht nur via USB-Kabel, sondern auch kabellos aufladen.

Bluetooth-Multipoint: Automatisch zwischen mehreren Geräten wechseln – auch diese praktische Funktion wird von beiden Kopfhörern unterstützt.

Wasserabweisen: Die Pixel Buds Pro und AirPods Pro sind gegen Spritzwasser geschützt. Duschen oder schwimmen solltest Du mit den Kopfhörern hingegen nicht.

Gerät wiederfinden: Du hast Deine Kopfhörer verloren? Dann kannst Du sie ganz einfach am Handy oder Computer orten. Für die AirPods Pro gibt es dazu die „Wo ist?”-App, die Pixel Buds Pro sind mit „Find my Device” kompatibel.

Kompatibilität: Beide Kopfhörer kannst Du sowohl mit Android- als auch iOS-Geräten koppeln. Verknüpfst Du die AirPods Pro aber mit einem Android-Handy, musst Du auf einige Funktionen verzichten – zum Beispiel Siri. Andersherum ist es auch bei den Pixel Buds Pro der Fall: Die Nutzung des Google Assistant funktioniert bei einem iPhone nicht.

Akkulaufzeit: Gibt es Unterschiede?

Bei der Akkuleistung haben die Pixel Buds Pro die Nase vorn: Die Earbuds von Google sollen ganze 11 Stunden lang durchhalten – vorausgesetzt, Du nutzt die Geräuschunterdrückung nicht. Ist sie eingeschaltet, beträgt die Akkulaufzeit laut Google aber immerhin noch etwa sieben Stunden. Mit Ladecase sollen im Idealfall bis zu 31 Stunden Wiedergabezeit möglich sein.

Und was ist mit den AirPods Pro? Die Apple-Kopfhörer kommen bei der Akkulaufzeit auf rund 4,5 Stunden. Mit dem Ladecase sollst Du die Akkulaufzeit der AirPods Pro um bis zu 24 Stunden erhöhen können.

Preis und Verfügbarkeit

Die Pixel Buds Pro erscheinen im Sommer 2022 – der Vorverkauf soll am 21. Juli starten. Zum Start kosten die In-Ears von Google in Deutschland 219 Euro.

Die AirPods Pro sind im Oktober 2019 erschienen und kosten bei Apple aktuell um die 279 Euro. Eine neue Generation der Pro-Kopfhörer wird noch für das laufende Jahr erwartet.

Pixel Buds Pro vs. AirPods Pro: Eine Übersicht der wichtigsten Specs

Im Folgenden listen wir Dir noch einmal die wichtigsten Specs der Pixel Buds Pro und AirPods Pro auf. Links findest Du den Wert für die Google-Kopfhörer, rechts den für die In-Ears von Apple.

Farben: Coral, Lemongrass, Fog und Charcoal / Weiß

Akkulaufzeit: bis zu 31 Stunden mit Case / bis zu 24 Stunden mit Case

Funktionen: ANC, Transparanzmodus, Bluetooth-Multipoint, später auch Spatial Audio / ANC, Transparenzmodus, Bluetooth-Multipoint, Spatial Audio

Preis: 219 Euro / 279 Euro

Release: Sommer 2022 / bereits erschienen

Pixel Buds Pro oder AirPods Pro: Welche Kopfhörer interessieren Dich mehr? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Dieser Artikel Pixel Buds Pro vs. AirPods Pro: Was unterscheidet die Kopfhörer? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Biathlon: Nach Dolls Strafrunde: Biathleten zum WM-Auftakt Sechster
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien