Mehr als 80 Prozent laden zuhause

Wer ein E-Auto fährt, braucht nicht zwingend eine eigene Wallbox. Die meisten Käufer haben aber eine private Stromtankstelle.  
Die meisten E-Autokäufer können zuhause laden © Ford

SP-X/Ostfildern. Die große Mehrheit der E-Autokäufer verfügt über eine persönliche Lademöglichkeit. Rund 83 Prozent füllen den Akku in der eigenen Garage beziehungsweise am eigenen Stellplatz, 53 Prozent können am Arbeitsplatz laden, wie aus dem DAT-Report 2023 hervorgeht. Unter den Käufern eines Plug-in-Hybriden besitzen nur 54 Prozent eine Wallbox am Wohnort, der Anteil der Arbeitsplatz-Lader ist mit 50 Prozent ähnlich hoch wie bei den Käufern reiner E-Mobile. 

© Spot Press Services GmbH
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
NBA: Milliarden-Verkauf der Phoenix Suns steht vor Abschluss
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken