Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone

Googles Android-Betriebssystem hat hierzulande einen Marktanteil von etwa 80%. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Malware für dieses Betriebssystem programmiert wird. Um sich zu schützen, sollte man eine Anti-Virus-App auf dem Smartphone installieren. Diese muss nicht unbedingt etwas kosten.
Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone
Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone
Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone
Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone
Ratgeber: Die besten Anti-Virus-Apps für Ihr Android-Smartphone

In Panik zu verfallen ist allerdings nicht angebracht. Android ist immer noch viel seltener Malware-Angriffen ausgesetzt als Laptops und Desktop-PCs. Die Menge der Schad-Apps ist derzeit noch geringer und die Angreifer können sich systembedingt nicht so einfach ausbreiten und auf andere Geräte verbreiten, wie das z.B. unter Windows möglich ist. Deshalb sind echte Android-Viren auch selten. Allerdings muss man andererseits auch festhalten, dass iPhones mit Apples Betriebssystem iOS als zu fast 100% sicher anzusehen sind.

Echte Android-Malware ist noch selten

Viel häufiger werden Android-Nutzer Opfer ärgerlicher Spam-Attacken. Das App-Entwicklungssystem Ya Ya Yun z.B. verpasste bis zu seiner Enttarnung jeder Android-App eine verborgene Funktion, die unabhängig vom Nutzer Werbe-Banner aktivierte.

Andere Apps verschaffen sich Zugang zu sensiblen Daten, aktivieren Kameras und übermitteln Informationen an Unberechtigte, ohne dass der Nutzer dies mitbekommt. Manche Malware ist sogar zeitweise im Google PlayStore zu finden, bevor sie den Argusaugen der Google-Mitarbeiter unangenehm auffällt. Wer sich sogenannte APK-Dateien auf sein Smartphone zieht, läuft sogar noch eher Gefahr sich Schad-Software einzuhandeln.

Deshalb haben Firmen, deren Mitarbeiter ein Android-Smartphone zu dienstlichen Zwecken verwenden, auf den mobilen Endgeräten meist schon eine Anti-Virus-App installiert. Aber auch Privatleute und insbesondere Freiberufler, die ihr Smartphone für die Ausübung ihres Berufs benötigen, sollten überlegen sich solch einen Virenschutz zuzulegen. Wir haben für Sie ein paar Anti-Virus-Apps getestet und für gut befunden.

Sophos Intercept X for Mobile

Eine absolute Empfehlung gilt für die Anti-Virus-App Sophos Intercept X for Mobile. Diese Anwendung bietet nicht nur einen effektiven Schutz vor Viren und Spam, sondern ist auch noch komplett gratis nutzbar. Damit eignet sie sich insbesondere für diejenigen Nutzer, die zum allerersten Mal eine Anti-Virus-App auf ihrem Smartphone ausprobieren möchten.

Auffällig ist bei Sophoes Intercept X for Mobile die intuitive Handhabung. Es ist auch keine merklich höhere Systembelastung festzustellen und auch das Datensendeverhalten ist nicht verdächtig erhöht. Einzig die Datenschutzerklärung ist an einigen Stellen ein wenig schwammig formuliert.

Avast

Nutzer von Desktop-Rechnern kennen Avast als zuverlässigen Windows-Viren-Scanner. Beim Test auf unserem Android-Smartphone kann die Anti-Virus-App zwar effektiv vor Malware schützen, die Handhabung erscheint uns gegenüber der Sophos-App aber ein wenig unpraktischer.

Beim Schutz vor Phishing ist Avast nicht ganz so effektiv wie Sophos Intercept X for Mobile. Die Akkubelastung ist hingegen besser als beim Konkurrenten, jedoch werden viele Daten im Hintergrund versendet und die Datenschutzerklärung ist nicht in allen Punkten okay. Da Avast seine Anti-Virus-App in der Basisversion kostenlos anbietet, ist auch dieses Angebot als empfehlenswert einzustufen.

AVG

Ähnlich verhält es mit der Anti-Virus-App von AVG. Auch diese Software ist für Android-User in der Basisversion gratis erhältlich und macht einen guten Job.

Die Handhabung ist aus unserer Sicht sogar besser als bei Avast und Sophos. Dagegen steht aber eine erhöhte Akkubelastung und ein vermehrtes Versenden von Daten. Die Datenschutzerklärung entspricht hingegen am ehesten den Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

Trend Micro Mobile Security

Die Anti-Virus-App Trend Micro Mobile Security kann man zwei Wochen lang gratis testen. Dann zahlt man entweder 4,99 Euro pro Monat oder 25,99 Euro pro Jahr.

Trend Micro Mobile Security ist insbesondere für Samsung-Kunden interessant, denn sie kann nicht nur in Googles Chrome-Browser, der auf den meisten Android-Geräten vorinstalliert ist, sondern auch in Samsung Internet Inhalte filtern und ermöglicht so eine wirkungsvolle Kindersicherung. Eine besondere Akkubelastung stellt die Anti-Virus-App auch nicht dar. Die Datenschutzerklärung ist hingegen verbesserungswürdig.

G Data Mobile Security

Diese Anti-Virus-App gibt es in zwei Varianten. G Data Mobile Security in der normalen Version kostet einmalig 9,99 Euro. Daneben gibt es die sogenannte Light-Version, die zunächst gratis ist, damit man die App 30 Tage lang testen kann.

Der große Vorteil beider Varianten von G Data Mobile Security ist die ungeheure Schnelligkeit, mit der man sein Smartphone nach Malware durchsuchen lassen kann. Zudem bietet diese Anti-Virus-App eine sehr detaillierte Handhabung, so z.B. die Möglichkeit einzelne Apps mit einer PIN zu schützen. Die Akkubelastung erscheint eher hoch und Daten werden auch ordentlich versendet, aber die Datenschutzerklärung ist kundenfreundlich.

McAfee Mobile Security

McAfee Mobile Security bietet die wohl beste Ausstattung im Testfeld. Lediglich die Funktionen zur Diebstahlssicherung könnten vollständiger sein. Positiv ist, dass die Anti-Virus-App von McAfee die meisten gängigen Browser unterstützt. Neben Chrome und Firefox geht auch Samsung Internet.

McAfee Mobile Security ist während der Testphase gratis. Allerdings währt diese nur sieben Tage. Danach zahlt man 4,99 Euro monatlich oder 49,99 Euro jährlich. Das ist der höchste Preis im Vergleich. Alternativ kann man McAfee Mobile Security auch als Teil der Komplett-Lösung McAfee Total Protection kaufen, die auch einen Anti-Virus-Schutz für den PC beinhaltet. McAfee Total Protection kostet ist derzeit im Angebot zu Preisen ab 29,95 Euro im Monat.

Fazit

Es gibt Anti-Virus-Apps, die effektiv vor Malware schützen und nichts kosten. Am Ende ist es auch eine Frage der Handhabung, für welchen Anbieter man sich entscheidet. Die kostenpflichtigen Apps bieten zwar deutlich mehr Funktionen, sind aber bis auf G Data Mobile Security auch ganz schön teuer.

© Tom Meyer
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nele Hertling
Kultur
Theaterpreis Berlin geht an Dramaturgin Nele Hertling
True Detective Staffel 5: Wie geht die Krimiserie weiter?
Tv & kino
True Detective Staffel 5: Wie geht die Krimiserie weiter?
Timothée Chalamet
Tv & kino
Timothée Chalamet: «Vier Monate für zwei Minuten Film»
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handymast ohne Stromzufuhr
Internet news & surftipps
O2-Handymast versorgt sich selbst mit Strom
Apple
Internet news & surftipps
Apple verteidigt sich gegen europäische Kartell-Vorwürfe
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann will «Entscheidungen»: Notfallpläne und Einblicke
Sofa in Brand
Wohnen
Was tun, wenn es zu Hause brennt?