Pixel 7 und Pixel 7 Pro: So sehen die neuen Google-Handys aus

Auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2022 hat Google offiziell das Pixel 7 und Pixel 7 Pro bestätigt – und erste Bilder der beiden neuen Modelle gezeigt. Wir fassen zusammen, was bereits bekannt ist: Erscheinungsdatum, Design und technische Specs.
Pixel 7 und Pixel 7 Pro: So sehen die neuen Google-Handys aus © Google

Achtung: Google hat bislang nur wenig über seine neuen Pixel-Modelle verraten. Viele Informationen in diesem Artikel basieren deshalb auch auf Gerüchten. Google wird alle technischen Specs wahrscheinlich erst zum Release preisgeben.

Google Pixel 7 (Pro): Event und Livestream im Oktober

Auf der I/O 2022 hat Google den Release-Zeitraum für die neuen Modelle verraten: Das Pixel 7 und Pixel 7 Pro sollen im Herbst 2022 auf den Markt kommen – gemeinsam mit der Pixel Watch.

Mittlerweile gibt es auch ein konkretes Datum für die offizielle Vorstellung: Am 6. Oktober 2022 wird Google die beiden Smartphones und die Smartwatch der Öffentlichkeit vorstellen. Der Marktstart dürfte dann etwas später erfolgen, voraussichtlich mit ein paar Tagen Abstand zum Event.

Zu der „made by Google”-Keynote wird es auch einen Livestream geben, den Du bei Interesse auf YouTube verfolgen kannst:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Kamera und Design: Das hat Google bereits verraten – und das nicht

Design: Video und Fotos

Schon Ende September 2022 hebt Google den Vorhang zu seinem neuen Flaggschiff: Ein offizielles Video des Herstellers demonstriert eindrucksvoll das Design und die Farbvarianten des Pixel 7 Pro.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Zwar ist das grundlegende Aussehen im Vergleich zum Vorgänger sehr ähnlich; allerdings gibt es auch Änderungen, zum Beispiel an der Kameraleiste, durch die sich das Pixel 7 Pro vom Pixel 6 Pro unterscheidet. Demnach wird die Kameraleiste nun aus Metall sein und nicht mehr aus Glas.

Im Google-Video sind die drei Farben der Pro-Version zu sehen: „Obsidian” (Schwarz), „Snow” (Weiß) und „Hazel” (Grün/Grau und Gold). Nicht zu sehen ist in dem Video das Display. Ein wenig spart sich Google also noch für die offizielle Präsentation im Oktober auf.

Allerdings macht im Internet ein Bild die Runde, auf dem auch die Vorderseite des Pixel 7 Pro zu sehen sein soll:

Auf der Entwicklerkonferenz im Sommer hat Google bereits Bilder des Pixel 7 und 7 Pro veröffentlicht. Sie zeigen die Rückseite der neuen Modelle, die neue Kamera ist also bereits bekannt:

Die Rückseite des Pixel 7 (Pro) soll Google zufolge ansonsten aus Glas bestehen. Allerdings wird sie wohl keine matte Veredelung haben, wie es zum Beispiel beim Pixel 4 der Fall war. Das will der YouTuber Marques Brownlee auf Nachfrage bei Google erfahren haben:

Die in den USA auch als „soft-touch glass” bezeichnete Rückseite hat unter Pixel-Nutzer:innen eine Menge Fans. Google hat die matte Veredelung allerdings nach dem Pixel 4 abgeschafft. Jüngere Modelle besitzen hinten stattdessen eine Art glänzendes Glas.

Design: Farben

Das neue Standardmodell erscheint laut Google in den Farben Obsidian, Snow und Lemongrass. Für das Pro-Modell hat das Unternehmen die Farben Obsidian, Snow und Hazel angekündigt.

Kameras

Die beiden Smartphones besitzen auf der Rückseite einen Kamera-Balken, der laut Google zu 100 Prozent recyceltem Aluminium besteht. Das Pixel 7 verfügt genau wie sein Vorgänger über eine Dualkamera, das Pro-Modell über eine Dreifachkamera.

Technische Details zur Hauptkamera behält Google noch für sich. Wahrscheinlich ähnelt sie aber den Vorgängermodellen:

Pixel 6: Weitwinkelkamera mit 50 Megapixel + Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixel

Pixel 6 Pro: Weitwinkelkamera mit 50 Megapixel + Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixel + Telekamera mit 48 Megapixel

Diversen Leaks zufolge sollen Hauptkamera und Ultraweitwinkelkamera im vergleich zu den Vorgängermodellen gleich bleiben. Einen Unterschied gebe es aber bei den Frontkameras.

Demnach nutzen Pixel 7 und Pixel 7 Pro angeblich die gleiche Selfiekamera, die mit 11 Megapixeln auflöst. Zum Vergleich: Im Pixel 6 steckt eine Frontkamera mit 8 Megapixeln, im Pixel 6 Pro eine mit 11.

Pixel 7 (Pro): Was wissen bereits über das Display?

Zum Display der neuen Pixel-Generation hat sich Google bislang nicht geäußert. Das Pixel 7 verfügt laut Gerüchten aber über einen 6,2- bis 6,4-Zoll-großen Bildschirm, während im Pro-Modell ein 6,7-Zoll-Display verbaut sein soll. Das berichtet unter anderem 9to5Google.

Das Tech-Portal nennt zudem die angeblichen Abmessungen der neuen Modelle:

Pixel 7: 155,6 x 73,1 x 8,7 Millimeter (Pixel 6: 158,6 x 74,8 x 8,9 Millimeter)

Pixel 7 Pro: 163 x 76,6 x 8,7 Millimeter (Pixel 6 Pro: 163,9 x 75,9 x 8,9 Millimeter)

Voraussichtlich wird Google die gleichen Samsung-Displays verbauen, die bereits im Pixel 6 zum Einsatz kommen, berichtet 9to5Google. Den Hinweis darauf liefern angeblich Display-Driver, bei denen es sich um die gleichen handeln soll wir im Vorgänger.

Das Display des Pixel 7 Pro soll heller sein als das des Pixel 6 Pro, berichtet PhoneArena. Im automatischen Modus biete das neue Modell bis zu 1.000 nits – das Pixel 6 Pro kommt hier auf 800 nits. In Bezug auf Größe, Auflösung und Bildwiederholfrequenz soll es hingegen keine Unterschiede zum Vorgängermodell geben.

Das Display des Pro-Modells löst mutmaßlich in QHD+ auf. Außerdem biete es eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Die LTPO-Technologie könnte Grundlage für das Always-on-Feature des Smartphones sein.

Prozessor: Eine neue Generation des Tensor-Chips

Google hat außerdem bereits enthüllt, dass in der kommenden Pixel-Generation eine verbesserte Version des Tensor-Chips stecken soll:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Der Tensor feierte 2021 im Pixel 6 (Pro) seine Premiere – und ist das erste System-on-a-Chip (SoC), das von Google entwickelt wurde. Es besitzt neben Grafikeinheit und 5G-Modem auch einen Bereich für maschinelles Lernen. Dieser soll Dir mit seinen Algorithmen im Alltag helfen – zum Beispiel bei der Nachbearbeitung von Fotos.

Technische Specs zur neuen Tensor-Generation hat Google noch nicht verraten. 9to5Google geht aber davon aus, dass der Arbeitsspeicher im Pro-Modell etwas größer sein wird als bei der Standardvariante.

Der neue Chip trägt angeblich den Codenamen GS201 und soll ein 5G-Modem von Samsung nutzen:

Softwareseitig soll auf den neuen Handys übrigens Android 13 installiert sein. Das Android-Update ist im Spätsommer 2022 erschienen und bringt Neuerungen für Privatsphäre, Datenschutz und das Design mit.

Preis ist noch geheim

Der Preis der neuen Smartphones ist noch ein Geheimnis. Wahrscheinlich kosten sie ähnlich viel wie ihre Vorgänger: Das Pixel 6 war zum Marktstart im Oktober 2021 für 649 Euro erhältlich, das Pixel 6 Pro für 899 Euro (128 Gigabyte Speicher) beziehungsweise 999 Euro (256 Gigabyte Speicher).

Zusammenfassung: Pixel 7 (Pro) – bekannte Specs & Gerüchte im Überblick

Im Folgenden listen wir Dir alle bekannten Infos zu den neuen Pixel-Smartphones auf. Links steht der Wert für das Pixel 7, rechts der für das Pro-Modell. Steht dort nur ein Wert, sind beide Smartphones gleich ausgestattet:

Display: vermutlich 6,2 bis 6,4 Zoll / vermutlich 6,7 Zoll

Kamera: Zweifachkamera / Dreifachkamera

Prozessor: nächste Generation des Tensor-Chips

Arbeitsspeicher: noch nicht bekannt

Speicherplatz: noch nicht bekannt

Betriebssystem: Android 13

Farben: Obsidian, Snow und Lemongrass / Obsidian, Snow und Hazel

Preis: noch nicht bekannt

Release: 6. Oktober 2022

Interessierst Du Dich für die neuen Google-Handys Pixel 7 und 7 Pro? Oder hast Du aktuell ein anderes Smartphone im Blick? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Dieser Artikel Pixel 7 und Pixel 7 Pro: So sehen die neuen Google-Handys aus kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick bleibt Bundestrainer: «Volles Vertrauen»
Musik news
Kultur: Benefizkonzert in Hamburg für den Nachwuchs
Internet news & surftipps
Politik: Meta untersagt Diskussion strittiger Themen am Arbeitsplatz
People news
Leute: Komiker Roberto Benigni bei Papst Franziskus
Gesundheit
Beschwerden drohen: Fruktoseintoleranz: Auf Light-Produkte besser verzichten
Auto news
Kein Versicherungsschutz: Vorsicht bei Hoverboards und Co.
Tv & kino
Featured: Dragon Age: Absolution – Alle Infos zur Netflix-Videospiel-Serie
Handy ratgeber & tests
Featured: Gaming-Gadgets für Weihnachten: Die besten Geschenke für Videospiel-Fans
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: Sprechen wie in House of the Dragon: Mit der Duolingo-App kannst Du jetzt Hochvalyrisch lernen
Handy ratgeber & tests
Featured: Pixel 7 Pro vs. Pixel 6 Pro: So hat Google sein Flaggschiff verbessert
Handy ratgeber & tests
Featured: Pixel Tablet vs. iPad 10: Welches Tablet eignet sich für wen?
Tv & kino
Featured: Knives Out 2 und mehr vom Witcher: Neu bei Netflix im Dezember 2022
Tv & kino
Featured: Neu bei Netflix im Oktober 2022: Gänsehaut um Mitternacht und Barbaren Staffel 2
Handy ratgeber & tests
Featured: Pixel 7 Pro vs. iPhone 14 Pro Max: Flaggschiffe im Vergleich
Tv & kino
Featured: Horror für 2022 und 2023: Diese Stephen-King-Filme und -Serien sind in Arbeit
Tv & kino
Featured: Neu bei Netflix im November 2022: The Crown, Manifest und mehr