iOS 16.2: Update mit erweiterten Live Aktivitäten und mehr Features

Es ist so weit: Mit iOS 16.2 bringt Apple das nächste Update seines Betriebssystems iOS 16 heraus. Lies hier, welche Features mit der Einführung des Updates auf Dich warten – und wann Du mit der Aktualisierung rechnen kannst.
iOS 16.2: Update mit erweiterten Live Aktivitäten und mehr Features © picture alliance / PhotoAlto | Frédéric Cirou

Bereits das Update auf iOS 16.1 kann mit reichlich neuen Features und Verbesserungen aufwarten. Nun steht mit iOS 16.2 bereits das nächste Update in den Startlöchern. Hier erhältst Du die Infos zu dem kommenden iPhone-Update.

iOS 16.2: Release voraussichtlich Ende 2022

Zurzeit ist die Nutzung der iOS 16.2 Beta-Version Entwickler:innen und Tester:innen vorbehalten. Bis zum finalen Release können weitere Features hinzukommen – oder in Abhängigkeit der Testergebnisse gestrichen werden. Erwartet wird die Veröffentlichung der neuen Firmware für etwa Mitte Dezember 2022.

Diese Änderungen kannst Du für das iOS 16.2 Update erwarten

Das Update soll neue Features mitbringen. Einige davon sind:

Live-Aktivitäten anzeigen: Häufigere Aktualisierungen

Die mit iOS 16.1 jüngst veröffentlichen Live-Aktivitäten werden mit der Nachfolgeversion noch einmal verbessert. Schon jetzt können Drittanbieter für ihre Apps die Möglichkeit nutzen, Informationen direkt auf Deinem Speerbildschirm oder der Dynamic Island bereitzustellen.

Nun arbeitet Apple offenbar mit Hochdruck daran, die Aktualisierungsrate zu erhöhen. Demnach sollen neue Informationen schneller erscheinen – wie zum Beispiel Zwischenstände von Sportveranstaltungen.

iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max: Die Pro-iPhones im Hands-on

Das Dynamic Island ist die Leiste am oberen Bildschirmrand von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max. Wie das Feature in der Praxis funktioniert, erfährst Du in einem speziellen featured-Artikel zum Dynamic Island.

Freeform: Infos Teilen einfach gemacht

Mit Freeform steht nach dem Update eine brandneue Apple-App zur Verfügung. Sie ermöglicht Dir, auf einem geteilten Board Texte, Bilder, Zeichnungen, Bilder und Co. für Freund:innen und Kolleg:innen bereitzustellen und gemeinsam zu bearbeiten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Dynamic Island: Anzeige ausgeweitet

Wie eine Beta von iOS 16.2 andeutet, wird das Update auch die Anzeige neben der Dynamic Island erweitern. Auf dem iPhone 14 Pro sind bislang in den Textversionen neben der Dynamic Island zwei Status-Icons zu sehen – für den Akku und entweder WLAN oder die Signalstärke des Mobilfunks.

Das ändert sich nun mit der Beta 2: Nun sind alle drei Icons zu sehen, während etwa im Dynamic Island gleichzeitig die Anzeige für den Musik-Player dargestellt wird. Dafür hat Apple offenbar die Ausmaße der Dynamic Island leicht eingeschränkt. Offenbar hängt es aber von der jeweiligen Live-Aktivität ab, ob neben der Dynamic Island zwei oder drei Status-Icons zu sehen sind.

Auf dem iPhone 14 Pro Max gibt es diese Darstellungsunterschiede übrigens nicht. Das größere Display bietet genug Platz, dass zu jedem Zeitpunkt drei Status-Icons angezeigt werden können.

Schlaf-Widget: Schlafdaten auf den ersten Blick  

Mit iOS 16.2 wartet eine komplett neue Funktion auf Dich. Das Update bringt mit dem Schlaf-Widget eine Sperrbildschirm-Widget-Option, die ihre Daten aus der Health-App bezieht. Das Widget zeigt Dir Deine Schlafdaten schnell und auf einen Blick an.

Medikamenten-Widget: Medikamentenverwaltung auf dem iPhone

Über das Schlaf-Widget hinaus arbeitet Apple an einem Medikamenten-Widget. Hiermit kannst Du Deinen Medikamentenplan auf Deinem iPhone nutzen. Aktuell ist noch unklar, ob Dir das Widget als Startbildschirm-Widget, auf dem Sperrbildschirm oder in beiden Varianten zur Verfügung stehen wird.

Unfallerkennung: Meldung falscher Alarme an Apple

Immer wieder kommt es Berichten zufolge zum fehlerhaften Auslösen der SOS-Funktion durch die Unfallerkennung. Eigentlich soll dieses Feature nur im Notfall einen automatischen Notruf absetzen.

Unfallerkennung beim iPhone 14: So funktioniert sie 

Doch in den USA löste sie Berichten zufolge häufiger auch bei Achterbahnfahrten den Alarm aus. Nach dem nächsten Update kannst Du einen Bericht an Apple senden, wenn Du ähnliche Erfahrungen machst. Auf diese Weise kann das Unternehmen das Feature in Zukunft verbessern.

Home-App: Übersichtlicher dank neuem Aufbau

Mit iOS 16.2 will Apple seine Home-App übersichtlicher machen, wie unter anderem aus der zweiten Beta-Version hervorgeht. Dadurch soll es für Dich einfacher werden, kompatible Geräte im Smart Home zu steuern. Grundlage dafür ist unter anderem, dass entsprechende Geräte einen bestimmten Update-Status nicht unterschreiten dürfen. Dadurch soll das Smart-Home-Erlebnis auf lange Sicht effizienter und verlässlicher werden.

iOS 16.2: Kompatible Geräte

Das Update läuft auf jedem iPhone-Modell, das auch iOS 16 unterstützt. Auf den neuesten Geräten, wie beispielsweise dem iPhone 14, ist das Betriebssystem bereits von Haus aus in Version 16 installiert.

Darüber hinaus ist die Nutzung mit allen ab dem Jahr 2017 erschienenen iPhone-Modellen möglich. Eine Übersicht zu allen unterstützen Geräte findest Du in unserer Übersicht zum Thema.

iOS 16.2 testen: Das musst Du zur Beta wissen

Wenn Du ein kompatibles iPhone besitzt, kannst Du darauf bereits eine Testversion des kommenden Updates installieren und ausprobieren. Das geht auch, ohne Entwickler zu sein. Du musst Dich dazu lediglich bei Apples Beta-Programm als Tester:in anmelden.

Wichtig: Die Beta-Version eines kommenden Updates kann noch zahlreiche Bugs und Fehler beinhalten. Entsprechend solltest Du sie am besten auf einem iPhone installieren, auf das Du Alltag nicht angewiesen bist. Denn beim Testen einer Vorab-Version kann es leicht zu Systemabstürzen und somit auch zu Datenverlust kommen.

Wartest Du schon gespannt auf iOS 16.2? Wie zufrieden bist Du mit dem Update auf iOS 16.1? Schreibe uns Deine Erfahrungen gerne in einem Kommentar!

Dieser Artikel iOS 16.2: Update mit erweiterten Live Aktivitäten und mehr Features kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
1. bundesliga
Bundesliga: Und nun, VfB? Offene Fragen um Labbadia
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16.1: Diese Optimierungen bringt das Update auf Dein iPhone
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 Pro: So funktioniert Dynamic Island
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 15.5 ist da: Features, Rollout und Co. – alle Infos zum iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update
Das beste netz deutschlands
Featured: Dynamic Island für Android? So kannst Du das iPhone-Feature nutzen
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Apple Watch auf iPhone spiegeln – so geht’s und das bringt es
Handy ratgeber & tests
Featured: iPadOS 16: Welche Features kommen auf neue und alte iPads?
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max: Die Pro-iPhones im Hands-on