Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024

Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024: Wenn Du auf das eine oder andere Flaggschiff-Feature verzichten kannst, bist Du in der Mittelklasse gut aufgehoben. Aber welche Modelle sind die wirklich empfehlenswerten Mittelklasse-Handys mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis?
Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024
Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024 © Samsung

Worauf kommt es beim Handykauf an? Das Smartphone sollte Dir zum einen optisch gefallen. Design und Verarbeitung spielen eine große Rolle – denn das Handy soll sich gut anfühlen und gut aussehen. Abgesehen davon sollte es auch Deinen Ansprüchen an die Technik gerecht werden.

Eine für viele Nutzer:innen wichtige Frage ist zum Beispiel, ob das Gerät eine solide Kamera mitbringt. Wenn Dein Budget begrenzt ist, musst Du aber mitunter Kompromisse eingehen. Wir listen Dir hier ein paar empfehlenswerte Mittelklasse-Smartphones für 2024 auf.

iPhone SE (2022): Apples Preis-Leistungs-Hit

Ein iPhone in der Mittelklasse: Für unter 550 Euro bekommst Du das iPhone SE (2022). Die Leistung erreicht sogar Flaggschiff-Niveau, denn Apple verbaut in dem Smartphone den gleichen Chipsatz wie im iPhone 13 Pro. Wasserdicht ist das Gerät auch – nach IP68.

Außerdem besitzt das Modell eine der besten Mittelklasse-Kameras, auch wenn Du Dich mit einem Objektiv auf der Rückseite begnügen musst. Viele Konkurrenten bieten dort Dual- oder sogar Triple-Kameras. Am Ende zählt aber natürlich die Qualität der Fotos – und hier muss sich das iPhone SE nicht verstecken.

Apple Event iPhone SE

Das iPhone SE 2022 ist ein moderates Upgrade zum Vorgängermodell. — Bild: Apple

Größere Abstriche musst Du allerdings beim Bildschirm machen: Zum einen handelt es sich nur um ein LCD-Display, zum anderen ist es von vergleichsweise breiten Rändern umgeben – nicht mehr wirklich zeitgemäß. Für einige erfreulich, für andere längst überholt: Die Navigation erfolgt über den Homebutton. Er beinhaltet auch einen Fingerabdrucksensor, was 2024 keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

»Mehr Infos zum iPhone SE (2022) im Vodafone-Shop«

Ein wichtiges Argument für das iPhone SE (2022) sind auch die Updates: Wie bei allen seinen Geräten garantiert Apple alle wichtigen Aktualisierungen für mindestens vier Jahre.

iPhone SE (2022) – das steckt drin:

Betriebssystem: iOS

Display: 4,7 Zoll LCD, 1.334 x 750 Pixel, 60 Hertz

Hauptkamera: 12 Megapixel

SoC: Apple A15 Bionic

Arbeitsspeicher: 3 Gigabyte

Abmessungen: 138,4 x 67,3 x 7,3 Millimeter

Gewicht: 144 Gramm

Galaxy A54 5G: Samsungs bestes Mittelklasse-Smartphone 2024?

Mit dem Galaxy A54 5G hat Samsung im Frühjahr 2023 ein neues Mittelklasse-Smartphone präsentiert. Das Gerät verfügt über ein AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,4 Zoll. Besonders erwähnenswert für diese Preisklasse ist die Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Eine Dreifachkamera ist ebenfalls an Bord, mit der Du ordentliche Schnappschüsse machen kannst.

»Mehr Infos zum Galaxy A54 5G im Vodafone-Shop«

Im Vergleich zum Galaxy A53 hat Samsung das aktuelle Galaxy-Handy mit einem neuen Prozessor (Exynos 1380) ausgestattet. Der Akku hat wie beim Vorgänger eine Kapazität von 5.000 Milliamperestunden. Zu den weiteren Features des Galaxy A54 5G gehört der Wasser- sowie Staubschutz nach IP67 und die Möglichkeit, den Speicher via microSD-Karte zu erweitern. Ausgeliefert wird das Handy mit dem Betriebssystem One UI 5.1, das auf Android 13 basiert.

Besonders für ein Android-Smartphone: Samsung verspricht vier große Android-Versionen und Sicherheitsupdates für mehrere Jahre. Das gibt es sonst nur bei Google – und für das iPhone bei Apple.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Samsung Galaxy A54 5G – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,4 Zoll AMOLED, 2.340 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Hauptkamera: 50 Megapixel + 12 Megapixel + 5 Megapixel

SoC: Exynos 1380

Arbeitsspeicher: 6 Gigabyte

Akku: 5.000 Milliamperestunden

Abmessungen: 158,2 x 76,7 x 8,2 Millimeter

Gewicht: 202 Gramm

Google Pixel 7a: Mit der Power des Topmodells

In der a-Reihe von Google findest Du günstige Ableger des jeweiligen Topmodells. Das Pixel 7a ist also eine abgespeckte Version des Pixel 7. Es kostete zum Start rund 510 Euro. Google stattet das Pixel 7a mit dem hauseigenen Chip Google Tensor G2 aus, der auch im Pixel 7 und Pixel 7 Pro steckt.

Das 7a hat zudem eine Dualkamera: Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixel auf, die Ultraweitwinkellinse mit 13 Megapixel. Darüber hinaus ist beim 7a dank Tensor G2 die gleiche schlaue Bildverarbeitung an Bord wie beim Pixel 7 und 7 Pro.

Pixel 8 Pro im Test: Fotowunder und rundes Gesamtkonzept – so stark ist das KI-Handy

Mit dem Pixel 7a dürftest Du übrigens flotter unterwegs sein als mit dem Vorgänger 6a, da Google den Arbeitsspeicher von 6 auf 8 Gigabyte vergrößert hat. Das ist dieselbe Rechenleistung, die auch das Pixel 7 bietet.

» Mehr Infos zum Google Pixel 7a im Vodafone-Shop «

Google Pixel 7a – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,1 Zoll OLED, 2.400 x 1.080 Pixel, 90 Hertz

Hauptkamera: 64 Megapixel + 13 Megapixel

SoC: Google Tensor G2

Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte

Akku: 4.385 Milliamperestunden

Abmessungen: 152 x 72,9 x 9 Millimeter

Gewicht: 193,5 Gramm

Mann schaut auf Pixel 7a

Das Pixel 7a bietet wieder einen auffälligen Kamerabalken auf der Rückseite. — Bild: Google

Xiaomi 13 Lite: Mittelklasse-Smartphone mit Premium-Design

Das Xiaomi 13 Lite hat mit seinen Schwestermodellen aus der Oberklasse nicht allzu viel gemein. Es ist aber ein gutes Mittelklasse-Smartphone, das mit seinem schnittig-schlanken Design zumindest etwas Premium-Feeling aufkommen lässt. Sehen lassen kann sich auch die Ausstattung. Das 6,55 Zoll große, hochauflösende AMOLED-Display (120 Hertz) eignet sich gut, um Filme, Serien oder Mobile Games zu genießen. Und die 50-Megapixel-Dreifachkamera ermöglicht sehenswerte Bilder, dank Makrolinse auch von ganz kleinen Motiven.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Für ein reibungsloses Nutzererlebnis im Alltag sorgt der flotte Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 7 Gen 1. Mit am beeindruckendsten ist aber die Ladegeschwindigkeit: Dank Fast Charging mit bis zu 67 Watt gelingt eine vollständige Aufladung in nur 40 Minuten. Erfreulich: Das dafür notwendige Schnellladegerät ist im Lieferumfang enthalten.

»Alle Xiaomi-Smartphones im Vodafone-Shop«

Mit 4.500 Milliamperestunden fällt die Akkukapazität leider nicht ganz so üppig aus wie bei manch anderem Gerät in unserer Bestenliste. Das ist wohl dem sehr dünnen Gehäuse geschuldet. In Deutschland ist das Handy lediglich mit einem Speicher von 128 Gigabyte erhältlich, was angesichts des nicht vorhandenen microSD-Kartenslots suboptimal ist.

Xiaomi 13 Lite – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,55 Zoll AMOLED, 2.400 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Hauptkamera: 50 Megapixel + 8 Megapixel + 2 Megapixel

SoC: Snapdragon 7 Gen 1

Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte

Akku: 4.500 Milliamperestunden

Abmessungen: 159,2 x 72,7 x 7,23 Millimeter

Gewicht: 171 Gramm

Nothing Phone (2): Die zweite Generation von Nothing

Im Juli 2023 hat das Unternehmen Nothing die zweite Generation seines Nothing-Smartphones präsentiert: Das Nothing Phone (2) bietet als Design-Highlight erneut eine transparente Rückseite mit LED-Glyphen. Das Display misst 6,7 Zoll und punktet mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz.

Im Inneren des Smartphones steckt der Snapdragon 8+ Gen 1 aus dem Hause Qualcomm, der für eine ordentliche Performance sorgen sollte. Der Arbeitsspeicher umfasst wahlweise 8 oder 12 Gigabyte, dazu kommen 128, 256 oder 512 Gigabyte Speicherplatz. Der Akku hat eine Kapazität von 4.700 Milliamperestunden.

Das Nothing Phone (2) kostet mit 8/128 Gigabyte etwa 650 Euro zum Start. Für die Ausführung mit 12/256 Gigabyte verlangt Nothing knapp 700 Euro; für die Variante mit 12/512 Gigabyte knapp 800 Euro.

Nothing Phone (2) – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,7 Zoll, 2.412 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Hauptkamera: 50 + 50 Megapixel

SoC: Snapdragon 8+ Gen 1

Arbeitsspeicher: 8 oder 12 Gigabyte

Akku: 4.700 Milliamperestunden

Abmessungen: 162.1 x 76.4 x 8.6 Millimeter

Gewicht: 201,2 Gramm

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Redmi Note 13 Pro 5G: Fast schon Oberklasse

Redmi-Handys bestechen traditionell durch ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Eines der besten Mittelklasse-Smartphones des Herstellers ist das Redmi Note 13 Pro 5G. Besonders, wenn Du Wert auf einen großen Bildschirm legst. Denn das hier verbaute AMOLED-Display misst 6,67 Zoll in der Diagonale.

Und auch die Bildqualität stimmt: Mit lebendigen Farben, guten Kontrasten, einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz und einer hohen Auflösung von 2.712 x 1.220 Pixeln wird Dir die Darstellung viel Freude bereiten. Um die Wahrscheinlichkeit für Displayschäden zu reduzieren, ist der Bildschirm zudem mit Gorilla Glass Victus überzogen – für Mittelklasse-Handys keineswegs selbstverständlich.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ein weiteres Highlight ist die vorbildliche Ladetechnologie: Das mitgelieferte 67-Watt-Ladegerät kann den 5.100 Milliamperestunden starken Akku in nur 44 Minuten füllen. Darüber hinaus bietet das Redmi Note 13 Pro 5G eine 200-MP-Dreifachkamera, mit der sehr scharfe Aufnahmen möglich sind.

Als Antrieb zum Einsatz kommt der Snapdragon 7s Gen 2, ein Chipsatz aus der gehobenen Mittelklasse. Der Speicherplatz ist je nach gewählter Konfiguration 256 oder 512 Gigabyte groß. Alles in allem ein überzeugendes Rundum-Paket zu einem erschwinglichen Preis.

»Mehr Infos zum Redmi Note 13 Pro 5G im Vodafone-Shop«

Redmi Note 13 Pro 5G – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,67 Zoll AMOLED, 2.712 x 1.220 Pixel, 120 Hertz

Hauptkamera: 200 Megapixel + 8 Megapixel + 2 Megapixel

SoC: Qualcomm Snapdragon 7s Gen 2

Arbeitsspeicher: 8 oder 12 Gigabyte

Akku: 5.100 Milliamperestunden

Abmessungen: 161,15 x 74,24 x 7,98 Millimeter

Gewicht: 187 Gramm

Galaxy A34 5G: Samsungs Preis-Leistungs-Hit für 2024

Das Galaxy A34 5G markiert den Übergang zwischen Einstiegs- und Mittelklasse-Smartphone. Zum Release im Frühjahr 2023 lag der Preis bei knapp unter 390 Euro. Dafür erhältst Du ein Handy mit großem Display (6,6 Zoll), das 120 Hertz unterstützt, sowie einen sehr großen Akku (5.000 Milliamperestunden). Im normalen Betrieb kommst Du also mit einer Akkuladung locker durch den Tag.

Galaxy A34: Setzt Samsung auf Flaggschiff-Design in der Mittelklasse?

Das Besondere am Galaxy A34 5G ist auch, wie der Name verrät, die Unterstützung für die schnelle Mobilfunkverbindung. Im Vergleich zu seinem günstigeren Schwestermodell, dem Galaxy A14, bietet das A34 5G einen stärkeren Prozessor sowie bessere Kameras.

»Mehr Infos zum Galaxy A34 5G im Vodafone-Shop«

Praktisch ist die Möglichkeit, den internen Speicherplatz über eine microSD-Karte zu erweitern. Damit hebt sich das Handy von so manch anderen Mittelklasse-Smartphones 2024 ab.

Samsung Galaxy A34 5G – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,6 Zoll AMOLED, 2.340 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Vierfachkamera: 48 Megapixel + 8 Megapixel + 5 Megapixel

SoC: MediaTek Dimensity 1080

Arbeitsspeicher: 6 oder 8 Gigabyte

Akku: 5.000 Milliamperestunden

Abmessungen: 161,3 x 78,1 x 8,2 Millimeter

Gewicht: 199 Gramm

Fairphone 5: Das nachhaltige Mittelklasse-Smartphone

Wenn Du 2024 auf der Suche nach einem nachhaltigen Smartphone bist, ist das Fairphone 5 die beste Wahl. Den Machern der Fairphone-Reihe sind die Themen Nachhaltigkeit und Fairness sehr wichtig: Das aktuelle Modell wird laut Hersteller unter anderem zu „mehr als 70 Prozent aus fairen und recycelten Focus-Materialien” hergestellt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das besondere Feature des Fairphone 5 ist der modulare Aufbau. Das heißt, dass Du viele einzelne Komponenten wie zum Beispiel die Kamera oder den Akku selbst austauschen kannst. Im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet das 5G-Handy unter anderem ein schärferes, größeres Display mit OLED- statt IPS-Technologie und einer Bilderwiederholrate von 90 Hertz statt 60 Hertz. Dadurch erwarten Dich eine bessere Bildqualität und flüssigere Animationen.

Darüber hinaus gibt es eine verbesserte Kamera, einen neueren Chipsatz und einen längeren Update-Zeitraum. Sicherheitspatches soll das Smartphone bis 2031 bekommen, Android-Updates immerhin bis 2028. Ein wichtiger Punkt für ein Smartphone, bei dem die Nachhaltigkeit im Vordergrund steht. Passend dazu gewährt der Hersteller fünf Jahre Garantie.

Fairphone 5 im Test: Gutes Gewissen trifft geniale Bauweise

Das Fairphone 5 ist kein Handy für Leute, die Wert auf neueste Technik und bestmögliche Performance legen. Aber im Bereich der besten Mittelklasse-Smartphones 2024 ist es eine lohnende Alternative für ein gutes Gewissen.

»Mehr Infos zum Fairphone 5 im Vodafone-Shop«

Fairphone 5 – das steckt drin:

Betriebssystem: Android

Display: 6,46 Zoll OLED, 2.700 x 1.224 Pixel, 90 Hertz

Kamera: 50 Megapixel + 50 Megapixel

SoC: Qualcomm QCM 6490

Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte

Akku: 4.200 Milliamperestunden

Abmessungen: 161,6 x 75,8 x 9,6 Millimeter

Gewicht: 212 Gramm

Beste Mittelklasse-Smartphones 2024: Darauf solltest Du achten

Bei den Mittelklasse-Smartphones gibt es verschiedene Preisklassen, die bei der Auswahl eine Rolle spielen. Im Bereich der Handys um 500 Euro etwa verbauen Hersteller oftmals ein paar Features, die sonst eher in High-End-Modellen zu finden sind. Vor allem Xiaomi ist hier führend, nicht zuletzt mit viel Speicherplatz und leistungsstarken Kameras. Dafür musst Du meist mit einem mittelmäßigen Chipsatz vorliebnehmen, und auch die Materialien sind oft weniger hochwertig.

Für viele Nutzer:innen ist die Sparte der Handys unter 200 Euro interessant. Dabei geht es nicht selten um ein Zweit-Handy oder ein Smartphone für Kinder oder Senioren. Hier solltest Du Dich zum Beispiel nicht von der Anzahl der Kameraobjektive blenden lassen – eine Vierfachkamera für unter 200 Euro wird kaum gute Fotos liefern.

Die besten Handys unter 200 Euro: Diese Modelle lohnen sich

Aber in diesem Feld gibt es oftmals Handys mit großem Akku. Und auch Flaggschiffe vergangener Tage sind häufig für weniger als 200 Euro zu haben. Das gilt sogar für hochpreisige Reihen wie das Apple iPhone oder das Samsung Galaxy S.

Dieser Artikel Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024 kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Anne Applebaum
Kultur
Historikerin Anne Applebaum erhält Friedenspreis
Drug-Checking auf dem Fusion Festival
Musik news
Drogen-Check-Programm beim Fusion-Festival
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Games news
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Eine Frau öffnet WhatsApp auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Das ist der Grund: E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen
«Chatkontrolle»
Handy ratgeber & tests
Chatkontrolle: Staatliche Überwachung per WhatsApp
Jubel
Fußball news
«Unglaublich»: Rangnicks Österreicher verderben Oranje-Party
Das Schufa-Logo auf Papierbogen
Job & geld
Darum gibt es keinen Schufa-Score von 100 Prozent