Polizei: App für Durchblick im Verkehrsrecht-Dschungel

Was ist erlaubt im Straßenverkehr, und was nicht? Wie hart wird was bestraft? Infos darüber finden sich zuhauf im Netz. Ob sie stimmen, ist eine andere Frage. Infos aus erster Hand gibt es woanders.
Für Profis gemacht - praktisch für Laien: Die App «GdP» von der Gewerkschaft der Polizei. © Laura Ludwig/dpa-tmn

Bußgelder sind ständig Thema, schließlich ist man schon Verkehrsteilnehmerin oder Verkehrsteilnehmer, sobald man zu Fuß das Haus verlässt. Die meisten haben als Auto-, Rad-, Motorrad- oder E-Roller-Fahrende noch viele weitere, stetig wechselnde Rollen im Straßenverkehr.

Im Alltag provoziert das häufig Fragen, die sich darum ranken, was eigentlich erlaubt ist und was nicht - oder wie viel wohl diese oder jene Ordnungswidrigkeit kostet.

Mit ihrer App «GdP» (Android und iOS) will die Gewerkschaft der Polizei Kolleginnen und Kollegen digitales Rüstzeug für den Einsatz an die Hand geben. Die Anwendung ist aber ausdrücklich auch frei für alle Interessierten nutzbar und bietet viele nützliche, modular aufgebaute Informationen.

App ist Helfer im Dschungel der Ordnungswidrigkeiten

Im Modul Streifenhelfer finden sich etwa alle Ordnungswidrigkeiten samt Tatbestandsnummern (TBNR), vorgesehener Strafen und grafischer Übersichten, was etwa rund ums Fahrrad oder rund um E-Roller rechtlich gilt. Kategorien wie Fußgänger, Dokumente, Verkehrskontrollen, Drogen und Alkohol, Halten und Parken, Verkehrszeichen, Unfälle, Geschwindigkeit oder Führerschein erleichtern das Suchen und Finden.

Der ebenfalls in die App integrierte Tatbestandskatalog liefert dann bei Bedarf noch einmal das zur TBNR gehörige Bußgeld, gegebenenfalls auch noch fällige Punkte und Fahrverbote sowie zugehörige Rechtsvorschriften. Der Katalog lässt sich nach TBNR oder frei nach Stichwörtern durchsuchen.

Alles über Kennzeichen und Führerscheine

Auch die Stadt- und Kreissuche nach Kennzeichen samt Karte dürfte einige interessieren («Was war noch mal R?»). Ebenso das Modul zum Ermitteln der nötigen Führerscheinklasse abhängig von Alter und Fahrzeug. Aber auch der umgekehrte Weg funktioniert: Darf man mit diesem Führerschein jenes Fahrzeug führen?. Dafür benötigt man jeweils Daten aus der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs.

Die Vorschriften zum Transport gefährlicher Güter mögen vielleicht auch noch hier und da interessieren. Über alle weiteren, nicht benötigten Funktionen vom Schichtkalender über die GdP-News bis hin zu einem Modul für nautisches Fachvokabular kann man aber einfach hinwegsehen. Darüber freuen sich dann die Profis.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: Ohne Kimmich und Müller: Bayerns Goretzka, Gnabry im Fokus
Tv & kino
Fernsehen: Ex-RTL-Manager wird ProSiebenSat.1-Chef
Tv & kino
Hollywood: Sklaven-Drama «Emancipation» mit Will Smith kommt ins Kino
Tv & kino
Fernsehen: ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean geht
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Auto news
Nach ein paar Hürden: Motorrad mit Pkw-Führerschein fahren
Auto news
Schnelle E-Bikes: Pendeln mit Speed: Unterwegs mit einem S-Pedelec
Auto news
Bitte anhalten: Die Do's and Dont's auf dem E-Scooter
Das beste netz deutschlands
Souvenir-Check: Zoll-App bewahrt vor teuren Überraschungen
Auto news
Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen
Handy ratgeber & tests
Kolumne: Update für die Corona-Warn-App: Das sind die neuen Funktionen
Auto news
Ferienzeit: Mit diesem Führerschein darf man ein Wohnmobil fahren
Handy ratgeber & tests
Kolumne: Android 13: Das bringt Googles neues Betriebssystem