Bis zu 1.000 Ladepunkte ab 2023

Zunehmend mehr Supermarktketten bieten in Deutschland Lademöglichkeiten für E-Autos an. Kommendes Jahr wird dazu auch Tegut dazu gehören.
Rund 500 solcher Numbat-Ladesäulen sollen ab dem kommenden Jahr auf Parkplätzen von Tegut-Supermärkten installiert werden © Numbat

SP-X/Fulda. Die Lebensmittelhandelskette Tegut will kommendes Jahr an den meisten ihrer rund 300 Standorte in Süd- und Mitteldeutschland Schnellladesäulen für Elektroautos installieren. Insgesamt sollen auf den Parkplätzen der Märkte rund 1.000 Ladepunkte entstehen, an denen E-Auto-Nutzer mit bis zu 300 kW und somit innerhalb von 15 bis 20 Minuten ihre Autos nahezu vollständig laden können.

Installiert werden HPC-Lader der deutschen Firma Numbat, die auf Batteriespeicher setzen. Die Akkutechnik ermöglicht vergleichsweise schwache Anschlüsse ans Stromnetz sowie den Verzicht auf Trafostationen, was baulichen Aufwand und Installationskosten reduziert. Dank der Integration der Akkus sind die mit zwei Ladepunkten ausgestatteten Säulen vergleichsweise groß.

Die Schnellladetechnik wird es Tegut-Kunden künftig erlauben, im Rahmen eines Einkaufs große Mengen Fahrstrom zu tanken. Wie etwa bei Rewe oder Aldi Süd muss der Kunde den getankten Strom allerdings selbst bezahlen. Eine kostenlose Bereitstellung von Fahrstrom ist nicht vorgesehen.

© Spot Press Services GmbH
Weitere News
Top News
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
Fußball news
Conference League: Zeichen gegen Gewalt: Polizei verhaftet Randalierer
People news
Rechtsstreit: Angelina Jolie reicht Klage gegen Brad Pitt ein
Tv & kino
Featured: The Playlist bei Netflix: Alles, was Du zur Spotify-Serie wissen musst
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Auto news
Bodenhaftung und Beleuchtung: So radeln Sie sicher durch den Herbst
Job & geld
Versicherungsaufsicht: Restschuldversicherungen oft zu teuer
Das beste netz deutschlands
Featured: Hologramm-Telefonie: Vodafone und Co. arbeiten an der Kommunikation der Zukunft
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Energie: Studie: Mehr Ladesäulen in Städten bauen
Wirtschaft
Elektromobilität: Kaufland und Lidl beenden kostenloses Laden von E-Autos
Regional baden württemberg
Einzelhandel: Kunden müssen bald bei Lidl fürs Laden von E-Autos zahlen
Auto news
Ab 0,29 Euro je Kilowattstunde: Laden von E-Autos bei Lidl bald nicht mehr kostenlos
Regional rheinland pfalz & saarland
Verkehr: Mehr E-Auto-Ladesäulen: Wissing appelliert an Bürgermeister
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Studie: Knapp 18 E-Autos kommen auf jeden Ladepunkt
Regional mecklenburg vorpommern
Verkehr: Studie: Vergleichsweise viele Ladepunkte für E-Autos
Auto news
5x: Trends der IAA Transportation: Die Diesel-Dämmerung