Schneller laden

06.12.2021 Skoda spendiert dem Enyaq eine höhere Ladeleistung. Prozentual gesehen profitiert das Basismodell am deutlichsten.

Skoda wertet den Enyaq auf © Skoda

SP-X/Weiterstadt. Skoda lässt den Enyaq iV schneller laden. Die Varianten mit der 52 kWh- und der 58-kWh-Batterie kommen nun serienmäßig auf 100 kW statt wie bisher auf 50 kW Ladeleistung an DC-Schnellladesäulen. Bei den Modellen mit 77-kWh-Akku steigt sie von 100 kW auf 125 kW. Bislang kosteten die Upgrades, soweit überhaupt verfügbar, mehrere hundert Euro. Die Preise für den Elektro-Crossover starten bei 34.600 Euro für die Variante mit der kleinsten Batterie und Hinterradantrieb.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: Kraftakt für deutsche Handballer beim letzten EM-Auftritt

Musik news

Strictly A One-Eyed Jack: John Mellencamp lässt den «Boss» mitsingen

Job & geld

Nicht einfach abnicken: Die größten Fallen im Arbeitsvertrag

Auto news

Tüv Report 2022: So viel taugt der Seat Alhambra nach längerer Laufzeit

People news

New York: Aus Hell's Kitchen zum Weltstar: Alicia Keys wird 41

Musik news

Musik: Bob Dylan verkauft auch Musik-Katalog

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Verzicht auf Mobilfunk-Auktion? Behörde deutet Änderung an

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

Empfehlungen der Redaktion

Testberichte

Test: Aiways U5 : Gut gemacht statt schlecht kopiert

Auto news

Renault Mégane E-Tech : Start bei 35.200 Euro

Auto news

Neues E-Auto: Kia EV6 startet im Herbst für 44 990 Euro

Auto news

Seat-Tochter unter Strom: Cupra bringt E-Auto Born

Auto news

Skoda: Mehrere Neuheiten für 2022: Rückblick mit Ausblick

Auto news

Die richtige Wallbox: Das E-Auto an der heimischen Stromtankstelle laden

Auto news

VW ID-Modelle : Schneller laden bei großem Akku

Testberichte

Test: Lexus UX 300e: Richtig elektrisch - ganz ohne Hybrid